Aktuelles
Beginnende Veranstaltungen

Nachrichten

Pressemitteilungen

zur Startseite

Themenbereiche
Politik/Gesellschaft

Grundbildung

Sprachen

Beruf

EDV/Technik

Pädagogik
Psychologie


Gesundheit

Kultur/Gestalten

Natur/Umwelt

Junge VHS



 

 

 
E-Infos
(An- / Abmeldung)

Folgen Sie uns auf


Infos
Anmelden

Beratung

Bildungsscheck, Bildungsprämie & Beratung zur beruflichen Bildung

Bildungsurlaub

Einbürgerung

Einstufungstests

Erwachsenenpädagogische Qualifizierung (EPQ)

Europäischer Referenzrahmen

Feedback

Förderverein

Fortbildungsangebote für Lehrer/innen

Gutscheine

Kontakt

Schulabschlüsse

Über uns

WhatsApp

Zertifikate


meineVHS
Username:

Passwort:


  Vergessen?

Infos zu "meineVHS"
kostenlose Anmeldung

Qualitätsmanagement
Qualitätsmanagement nach ISO9001

e-Learning mit moodle
VHS-Moodle-Plattform
hier geht's direkt zur
Moodle-Plattform

Weitersagen
Empfehlen Sie diese Seite weiter

Aktuelles | Nachrichten

<<  1  >>    alle

Jeder kann kreativ sein Kunsttage vom 23. Juli bis 2. August an der Werburg – zwei neue Kurse
Eintrag vom: 07.06.2013

Datenschutz: Erst Gefällt-mir-Button einblenden, dann noch mal klicken. Erst dadurch wird eine Verbindung zu Facebook aufgebaut!

Christine Sordel-Brockmann, Sergej Poweliza und Michaela Hoffmann (vorne, von links) kehren seit sechs Jahren immer wieder gerne zu den Kreativ-Tagen an der Werburg in Spenge zurück, die unter der Leitung von Ulrike Koebke von der VHS Herford und der Vertreterin der Stadt Spenge, Anne Beckmann (Dritte von rechts), viel Andrang finden. In diesem Jahr neu dabei sind Doro Köster, Tina Tacke und Susanne König.

Spenge(SN). Der Sommer ist die beste Zeit, um kreativ zu sein. Die Werburg in Spenge bietet eine gute Kulisse, um Meisterwerke zu schaffen. Die Kurse der Volkshochschule (VHS) des Kreises Herford bieten vom 23. Juli bis 2. August für Interessierte die Möglichkeit, sich kreativ auszuleben - egal ob mit Holz, Stein, Filz oder Aquarell..

Bereits seit sechs Jahren finden die Kreativ-Tage der VHS in Kooperation mit der Stadt Spenge an der Werburg statt, und die Teilnehmerzahl wächst von Mal zu Mal. Im vergangenen Jahr haben sich 94 Kunstfreunde über zwei Wochen auf die unterschiedlichen Angebote verteilt. Mit den Teilnehmern ist auch die Zahl der Kurse von anfangs sechs auf mittlerweile elf gestiegen. In diesem Jahr werden zwei neue Workshops angeboten: Unter der Leitung von Kim Janet Blöß können sich die Teilnehmer mit der alten Kunst des Bronzegießens und der Metallgestaltung vertraut machen. Der neue Zeichen-Workshop von Doro Köster verspricht eine einfache Heranführung an etwas, das viele Leute zunächst abschreckt: »In dem Workshop werden wir beweisen, dass Zeichnen nicht schwer sein muss und dass jeder etwas schaffen kann«, sagt Köster.
Aber auch mit Pastellen im Workshop von Rosali Müller wird wieder gearbeitet, ebenso wie mit Aquarellen im Kurs von Christine Sordel-Brockmann. Wie Michaela Hoffmann, die die Kunst des Mosaiks vorstellen wird, und Sergej Poweliza, der gemeinsam mit seinen Kursteilnehmern das Holz neu entdecken will, ist auch Sordel-Brockmann seit 2008 dabei. Der Reiz für die Künstler, immer wieder in die Werburg zurückzukehren und den Hobbykünstlern zwei schöne Sommerwochen zu bereiten, liegt bei den Kursteilnehmern selbst: »Es ist faszinierend und interessant, Altersgruppen von zehn bis 88 Jahre unterrichten zu können. Es macht in den Gruppen einfach sehr viel Spaß«, sagt Poweliza. Denn die Workshops sind nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Jugendliche und Kinder, für die sogar ein extra Malkurs von Christine Sordel-Brockmann eingerichtet wurde.
Darüber hinaus sind sich alle Kursleiter einig, dass die Werburg das perfekte Ambiente bietet, um sich künstlerisch zu betätigen. Dazu die kleine Teilnehmerzahl von sieben bis acht Personen pro Kurs, die eine besondere Atmosphäre und individuelle Unterstützung ermöglicht. So kann jeder seine eigene kreative Ader entdecken. »Mit den Workshops wollen wir etwas Besonderes in unserer Heimat bieten«, erklärt Anne Beckmann, Vertreterin der Stadt Spenge
Neu hinzugekommen und frischen Wind in die Kreativ-Tage bringen Tina Tacke, die den Steinbildhauerei-Workshop übernimmt, und Susanne König mit der Kunst des Filzens Für den musikalischen Teil der Kunst ist in diesem Jahr wieder Aik Hüllhorst mit seinen Djambo-Trommeln zuständig. Die einzelnen Workshops werden jeweils zwei bis drei Tage dauern, so dass jeder die Möglichkeit hat, seinen Werken genug Zeit zu widmen, aber auch Verschiedenes auszuprobieren. »Jeder kann überall reinschnuppern und sich vielleicht fürs nächste Mal Anregungen holen«, berichtet Ulrike Koebke von der Volkshochschule. Die Werke, die in den zwei Wochen entstanden sind, werden am 2. August präsentiert - damit die kreativen Meisterstücke die Anerkennung erhalten, die sie verdienen.
Anmeldungen sind in der VHS Herford möglich,v0 52 21 / 59 05 0.

© Von Jane Escher (Text und Foto), Artikel vom 07.06.2013



weitere Informationen hier


Keywords:

alle Nachrichten anzeigen
<<  1  >>    alle

 



Suche
Browser-Such-Plugin
Bookmark and Share

Angebote für Kurzentschlossene

Die Blauen Seiten 16/17

Wo ist was?
in Bünde

in Enger

in Herford

in Hiddenhausen

in Kirchlengern

in Rödinghausen

in Spenge

in Vlotho

Übersichtskarte


VHS Agentur
Bildung auf Bestellung

Projektbeispiele


Raymond Culp
VHS-Dozent
"Aus allen Tätigkeiten, die ich in meinem recht abwechslungsreichen Berufsleben ausgeführt habe, macht mir die Arbeit als Dozent mit Abstand am meisten Spaß. Ich arbeite ausgesprochen gerne mit Menschen jeden Alters und jeder Nationalität und freue mich, wenn ich sie für ein Thema begeistern kann und ihnen dabei helfen kann, ihr eigenes Potenzial zu entdecken und ihre ganz persönlichen Erfolgserlebnisse zu feiern. Dabei spielt die Arbeit im Bereich Sprachunterricht eine besondere Rolle. Meine Mutter - selbst eine Frau, die mehrere Sprachen perfekt beherrscht - schärfte mir als Kind immer ein: "Eine zusätzliche Sprache zu können ist wie eine zusätzliche Hand zu haben." Dies trifft heute mehr denn je zu. Die Welt wächst auf Weisen zusammen, die man sich vor zehn Jahren kaum hätte vorstellen können und ein Grundstein - vielleicht sogar der wichtigste - bildet dabei die Verständigung über eine gemeinsame Sprache. Deshalb geht die Wichtigkeit des Sprachunterrichts weit darüber hinaus, einfach nur ein Geschäft erfolgreich abzuschließen oder im Urlaub ein Hotelzimmer buchen zu können. Ein weiterer Bereich, der mir besonders am Herzen liegt ist die EDV. In den letzten zwanzig Jahren hat sich die digitale Welt bis in die letzten Winkel unseres Lebens ausgebreitet. An Computern kommt inzwischen fast niemand mehr vorbei. Um so wichtiger ist deshalb die Fähigkeit, neue Technologien für sich effektiv nutzen zu können, und das möglichst ohne sich die Haare zu raufen. Ob jemand deshalb einfach nur die anfängliche Scheu vor dem Rechner ablegen und sich Grundkenntnisse aneignen möchte, oder am anderen Ende des Spektrums die Untiefen von Systemen, wie Microsoft Visual Basic for Applications oder Joomla ausloten will, ich begleite Sie gerne auf einer spannenden Reise durch die Welt von Bits und Bytes."

Bildungspartner

www.wb-kreis-herford.de

Medienzentrum Herford

VHS-Tour
Nehmen Sie teil an unserer kleinen Führung...

SEPA

 

Seite erzeugt in 0,1647 sec.
Anregungen, Fehler oder Kritik an Webmaster  |  Impressum/Disclaimer/Datenschutz
VHS im Kreis Herford, VHS Bünde, VHS Vlotho, VHS Kirchlengern, VHS Spenge, VHS Enger, VHS Rödinghausen, VHS Hiddenhausen
VHS im Kreis Herford | ... | Nachrichten | Jeder kann kreativ sein Kunsttage vom 23. Juli bis 2. August an der Werburg – zwei neue Kurse