ACHTUNG! Sie befinden sich auf einer Archiv-Webseite.
Die Seite, die Sie aufgerufen haben ist u.U. nicht mehr aktuell!
Aktuelle Veranstaltungen und Informationen finden Sie auf unserer neuen Webseite https://vhsimkreisherford.de
 
Aktuelles
Nachrichten

Pressemitteilungen



 

 


Infos
Anmelden

Beratung

Bildungsscheck, Bildungsprämie & Beratung zur beruflichen Bildung

Bildungsurlaub

Einbürgerung

Einstufungstests

Erwachsenenpädagogische Qualifizierung (EPQ)

Europäischer Referenzrahmen

Feedback

Förderverein

Fortbildungsangebote für Lehrer/innen

Gutscheine

Kontakt

Schulabschlüsse

Über uns

WhatsApp

Zertifikate



Qualitätsmanagement
Qualitätsmanagement nach ISO9001

e-Learning mit moodle
VHS-Moodle-Plattform
hier geht's direkt zur
Moodle-Plattform

Weitersagen
Empfehlen Sie diese Seite weiter

Aktuelles | Nachrichten

<<  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76  >>    alle

UNESCO-Welttag der Alphabetisierung - Alphabetisierungskurse der VHS starten in Kürze
Eintrag vom: 05.09.2014

Eine SMS verschicken, einen Einkaufszettel lesen, ein Entschuldigungsschreiben für die Schule verfassen - für viele Menschen sind diese Tätigkeiten alles andere als selbstverständlich! In Deutschland können nach einer Studie der Universität Hamburg etwa 2,3 Millionen Menschen nicht ausreichend lesen und schreiben. Damit sind mehr als 4 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung von Analphabetismus betroffen.
Anlässlich des von der UNESCO ausgerufenen Weltalphabetisierungstags am 8. September weisen wir auf unsere Alphabetisierungskurse hin, die in Kürze starten, darunter Angebote, die sich gezielt an Berufstätige und Arbeitssuchende richten. Die nächsten Kurse beginnen am 17. und 25. September in der VHS am Münsterkirchplatz 1 und am 19. September in den Räumen der Türkisch-Islamischen Gemeinde zu Herford. Ein Einstieg in den bereits laufenden Kurs am Samstagvormittag ist ebenfalls noch möglich. Die VHS bittet Freunde, Bekannte und Verwandte von Menschen, die diesen Artikel nicht lesen können, um Weitergabe der Informationen.

Eine Übersicht über alle Alphabetisierungskurse finden Sie hier
http://vhs.bz/h45v4
Nähere Auskünfte und Anmeldung unter Tel. 05221/5905-32 oder www.vhsimkreisherford.de.




Keywords:

Die digitale Welle: Bewässerung oder Sintflut für die Bildung?
Eintrag vom: 03.09.2014

Veranstaltung in der VHS am bundesweiten Tag der Weiterbildung ♦
Tablets in der Schule und MOOCs (massive offene Online-Kurse) an den Hochschulen - die digitale Welle hat auch unsere Bildungsinstitutionen erreicht. Freie oder zumindest kostengünstige Bildung für alle, vermittelt von nimmermüden elektronischen Assistenten - das sind die Verheißungen. Hirn- und seelenlose Paukmaschinen sowie radikale Kommerzialisierung - das sind die Befürchtungen.
Anlässlich des bundesweiten Tages der Weiterbildung lädt der Arbeitskreis Weiterbildung im Kreis Herford Sie am 19. September in die VHS ein, um gemeinsam mit Ihnen und Prof. Dr. Jörn Loviscach - Professor an der FH Bielefeld, Vorreiter in der Umsetzung neuer Lehr- und Lernszenarien und einer der beliebtesten Mathe-Lehrer Deutschlands - die Möglichkeiten und Grenzen dieser Entwicklung zu beleuchten.

http://www.fh-bielefeld.de/fb3/loviscach

http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B6rn_Loviscach





weitere Informationen hier


Keywords: Tag der Weiterbildung

Sie wollen studieren? Wir bereiten Sie darauf vor! Vorstudium OWL
Eintrag vom: 02.09.2014

In Kooperation mit der Fachhochschule Bielefeld bieten wir das Vorstudium OWL an, unterstützt durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Herford. Das Vorstudium OWL versteht sich als ein Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit mit Blick auf den Studienerfolg. Der Zugang zur Hochschule wurde deutlich gelockert, aber nicht alle, die ein Studium aufnehmen wollen, verfügen über die notwendigen Basiskompetenzen. Wer diese also auffrischen möchte, z. B. wenn jemand ohne Abitur etwa nach der Meisterprüfung oder mehrjähriger Berufstätigkeit noch ein Studium anschließen will, findet hier ein entsprechendes Angebot, das berufsbegleitend angelegt ist: http://vorstudium-owl.de/




Keywords: Vorstudium OWL

Mobiler Messestand - Förderverein ermöglicht Anschaffung
Eintrag vom: 28.08.2014

Dank einer Finanzspritze der Sparkasse Herford aus Zweckerträgen ihrer "Sparlotterie" an den Förderverein der VHS im Kreis Herford konnte die Einrichtung jetzt einen mobilen Messestand anschaffen.
Die Weiterbildungs- und Beratungsangebote der VHS professionell präsentieren zu können, dort, wo viele Menschen sind, auf Messen, Geschichtsfesten, Outdoor-Aktionstagen u. ä. war der Volkshochschule schon länger ein Anliegen, um mehr Menschen ansprechen zu können und für Weiterbildung zu gewinnen. Zum Einsatz kommt der Messestand erstmals am Sonntag beim Aktionstag "Enger und Spenge unterwegs" http://vhs.bz/qreqs.
Über die Gestaltung des Standes, die hausintern durch Mark Stocksmeyer (2. von links) erfolgte, freuten sich die Vorsitzende des Fördervereins Gerburg Koltzsch, ihr Stellvertreter Thorsten Lüer sowie Jörn-Uwe Wolff, Regionaldirektor der Sparkasse Herford (links im Bild).


 




Keywords:

Aushilfe gesucht!
Eintrag vom: 27.08.2014

Bei Interesse an diesem Aushilfsjob schreiben Sie bitte eine Mail mit den üblichen persönlichen Angaben zu Ihrer Person an bewerbung@vhsimkreisherford.de.




Keywords:

Bye, bye, liebe Frau Model!
Eintrag vom: 22.08.2014

Anne Model, bisher Mitarbeiterin in der Organisation, hat unsere Einrichtung heute verlassen, um Richtung Berlin, in heimatliche Gefilde, zurückzukehren. Wir bedanken uns auch auf diesem Wege für die engagierte Arbeit und wünschen ihr natürlich alles Gute für ihre persönliche und berufliche Zukunft.




Keywords:

Von »A« wie Arabisch bis »Z« wie Zumba
Eintrag vom: 21.08.2014

VHS Herford stellt ihr neues Semesterprogramm vor

Herford (HK). Das neue Semester steht vor der Tür. Die VHS im Kreis Herford stellt ihr neues Programm auf mehr als 250 Seiten vor und bietet neben etablierten Kursen auch viele neue Angebote.
"Der Titel des aktuellen Heftes passt sehr gut", sagt VHS-Leiterin Monika Schwidde: "Alles für erneuerbare Bildung" träfe den Anspruch der VHS, stets die erste Anlaufstelle für Menschen sein zu wollen, die sich weiterbilden möchten oder altes Wissen aufpolieren wollen. "Vom Auffrischungskurs für das Schulenglisch über die Energiebilanz fürs Haus bis hin zum neusten Stand in der digitalen Welt ist so viel dabei, dass jeder das für ihn Wichtige finden kann", verspricht Monika Schwidde.
Alt bewährte Kurse, insbesondere Sprachkurse, sind ausgeweitet worden: So gibt es im Bereich Englisch einen "Business"-Kurs, für den auch die Online-Plattform "Moodle" angewendet wird. "Damit können die Kursteilnehmer bequem von Zuhause aus weiter üben und lernen", erklärt Monika Schwidde. "Neben Englisch gibt es aber auch exotische Sprachen im Angebot wie Japanisch, Chinesisch oder Arabisch", sagt Ulrike Koebke. "Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um mit einer Sprache anzufangen. Denn jetzt beginnen viele Grundkurse." Zudem gibt es Deutsch-Kurse für Einwanderer: "Hier können die Teilnehmer in zehn Monaten Alltagsdeutsch lernen", sagt Andrea Dohmann. Alphabetisierungs- Grundkurse beginnen schon am 30. August. "Interessierte können aber jederzeit dazukommen", sagt Helga Lütkefend. "Dieses Angebot ist kostenlos und zeitlich sehr flexibel."
Im Bereich "Natur und Umwelt" steht erstmals eine Radtour zu den Bünder Baumdenkmälern im Programm (27. September). Außerdem lädt die VHS Familien ein, das Leben auf dem Bauernhof kennen zu lernen (25. Oktober). Viele Exkursionen ergänzen das Programm. Für die "Berufsbezogene Weiterbildung" geht abermals der Klassiker unter den Kursangeboten ins Rennen: Kaufmännische Zertifikatslehrgänge sind nach wie vor stark gefragt. Auch in Punkto EDV steht wieder ein breites Kursangebot bereit, darunter auch spezielle Seminare für Eltern, die besser nachvollziehen wollen, was ihre Kinder im Internet überhaupt machen. "Oftmals kennen sich die Kinder ja besser aus als die Eltern", weiß Mark Stocksmeyer.
Neben sportlichen Angeboten wie Zumba und neuen Trendsportarten wird es auch wieder Kochkurse geben. Und auch der musikalische Teil kommt nicht zu kurz: Die Proben für den VHS-Chor beginnen Anfang September. "Und wir freuen uns über jede neue Stimme", sagt Ulrike Koebke. "Besonders über männliche." Das Programm zum neuen Semester gibt es in der VHS oder im Internet unter www.vhs-herford.de

Lernplattform Moodle bei der VHS
Der Moodle-Onlinekurs ist ein multimedialer interaktiver Lernkurs, der auf die Inhalte des jeweiligen Kursbuches abgestimmt ist und es ergänzt. Dieses Lernmanager-System ermöglicht den Teilnehmern, bequem von Zuhause aus und vor allem zeitlich ungebunden insbesondere die Sprachkenntnisse zu festigen und zu verfeinern. Außerdem gibt es zahlreiche Ergänzungen mit zusätzlichen Informationen über Land und Leute.


Andrea Dohmann, Monika Schwidde, Frank Schragner, Helga Lütkefend, Stephanie Müller, Ulrike Koebke und Mark Stocksmeyer (von links) stellen das neue Programm zum Frühjahrssemester der VHS vor. Sprachangebote, EDV-Kurse und Exkursionen bieten viel Abwechslung. Foto: Mareikje Addicks

 

Herforder Kreisblatt, 21. August 2014, Nr. 193, Bericht: Mareikje Addicks

 

 

Ein Katalog voller Bildungsangebote
Neues Volkshochschulprogramm liegt vor / Viele Kurse starten nur im Herbst

Kreis Herford. "Lebenslanges Lernen, Erlernen von Neuem oder das Auffrischen von vor langer Zeit erlernter Kenntnisse sind Stichworteaus der gesellschaftlichen Diskussion, die wir aufnehmen und denen wir mit unserem Programm gerecht werden wollen", sagte Monika Schwidde, Leiterin der Volkshochschule, bei der Vorstellung des neuen Jahresprogramms. Das steht unter der Überschrift "Alles für erneuerbare Bildung" und ist ab sofort erhältlich.
20 Sprachen werden auf unterschiedlichen Niveaus angeboten, darunter auch exotisches wie Chinesisch, Griechisch, Türkisch oder Japanisch. Angeboten werden sowohl kompakte Wochenendkurse, die ein Basiswissen vermitteln, als auch fortlaufende Kurse, die mit Sprachprüfungen enden. Dabei wird der ergänzende Unterricht über Internet-gestützte Lernplattformen immer wichtiger. Für den Business-Kurs wird am 11. September extra ein Informationsabend angeboten, in dem etwa Fragen zum Ablauf und den technischen Voraussetzungen behandelt werden.
"Der Bereich Kultur und Gestalten bietet erneut viele bewährte Angebote", sagte Ulrike Koebke und betonte, dass der Interkulturelle Chor jederzeit offen für vor allem männliche Stimmen sei und schon Anfang September mit den Proben beginne.
Neue Angebote und Kooperationen gibt es im Bereich Natur und Umwelt. Neu sind astronomische Abendspaziergänge, eine Radtour zu Bünder Baumdenkmälern, ein Erlebnistag auf dem Integrativen Hof "Steckenpferd" in Bünde-Muckum und Heilpflanzenseminare im Biologiezentrum Bustedt.
Die VHS ist auch Bildungsträger in der berufsbezogenen Weiterbildung und bietet neben der Qualifikation zum Finanzbuchhalter (VHS) erstmals auch die Zertifikatslehrgänge Fachkraft Personal- und Rechnungswesen (VHS) und Fachkraft Personalabrechnung (VHS) an. Sowohl für Menschen im Beruf als auch für Arbeitssuchende werden weiter kostenlose Alphabetisierungskurse angeboten, für Auszubildende interessant sind Englischkurse, die um Erwerb der Fachoberschulreife nötig sind.
Breit ist das Angebot im Bereich EDV und IT. Von der Bildbearbeitung mit Photoshop, Fotoverwaltung, dem Umgang mit verschiedenen Betriebssystemen für Computer und mobile Geräte, dem Notensatz per PC, über Bewerbungsstrategien im Internet oder die Verschlüsselung des E-Mail-Verkehrs reicht das Angebot.
Angeboten werden auch Kurse für Kinder und für Eltern, die wissen wollen, was ihre Kinder denn im Netz so treiben. "Hier zeigt sich die Geschwindigkeit, mit der sich Inhalte wandeln, besonders deutlich", sagte Schwidde: "Vor einigen Jahren waren wir mit die ersten, die Kurse zum Thema Podcast angeboten haben, heute bieten wir einen speziellen Kurs für Jugendliche zum Thema."
Die VHS bietet mit der NLPPractitioner- Ausbildung, der Weiterbildung "Natur- und Wildnispädagogik" und einer Einführung in die systemische Beratung auch wieder drei umfangreiche Weiterbildungen für Menschen in sozialen Handlungsfeldern an. Diese können über die Bildungsschecks mit bis zum 50 Prozent gefördert werden. Informationen dazu gibt es ebenfalls bei der VHS.
Im Bereich Familienbildung, Pädagogik, Psychologie gibt es in Kooperation mit Maßarbeit erstmals eine Infoveranstaltung zumThema Leben mit Hartz IV. Hier gibt es zu HartzIV Informationen über Ansprüche, aber auch Informationen für Menschen, die etwa ihre Versicherungen Hartz-IV-fest machen wollen.
Neben vielen geschichtlichen Vorträgen werden im Bereich Politik & Gesellschaft wieder populäre Autoren wie Rupert Neudeck oder taz-Autorin Ulrike Hermann erwartet.
Das neue Jahresprogramm enthält 1.315 Veranstaltungen mit 19.699 Unterrichtsstunden, davon 1.058 Kurse mit 18.998 Unterrichtsstunden und 7.016 Termine und wird ständig ergänzt.
Die VHS bietet in Absprache mit Interessenten auch maßgeschneiderte Bildung nach Maß. "Auf jeden Fall lohnt sich ein Blick in die Blauen Seiten, auch weil viele Angebote wie Sprachkurse nur mit dem jetzt beginnenden Wintersemester starten", sagte Schwidde.

INFO
Volkshochschule im Kreis

Die Blauen Seiten mit dem Jahresprogramm liegen ab sofort in Rathäusern, Bibliotheken, Buchhandlungen und Geldinstituten zur Mitnahme aus.
Der Zweckverband Volkshochschule im Kreis Herford ist der Träger der Volkshochschule im Kreis Herford. Ihm gehören alle Kommunen im Kreis außer Löhne an, und es werden auch überall Veranstaltungen angeboten.
Informationen über die Angebote auf www.vhsimkreisherford.de oder unter Tel. (0 52 21) 5 90 50.

 

Ein Katalog voll Bildung: VHS-Leiterin Monika Schwidde (vorn) und ihre Bereichsleiter Helga Lütkefend (v. l.), Stephanie Müller, Andrea Dohmann, Ulrike Koebke, Frank Schragner und Mark Stocksmeyer mit den Blauen Seiten im frisch gestrichenen VHS-Treppenhaus. FOTO: RALF BITTNER

 

Neue Westfälische, 21. August 2014, Nr. 193, Bericht: Ralf Bittner




Keywords:

Die Blauen Seiten als blätterbare Onlineversion
Eintrag vom: 14.08.2014

Für diejenigen, die ein Programmheft gern mal durchblättern, gibt es die Onlineversion unserer Blauen Seiten.
Viel Spaß beim Stöbern!




Keywords:

Werburg wird zur Künstler-Hochburg
Eintrag vom: 13.08.2014

Kreativ-Tage auf ihrem Höhepunkt - Sonntag Präsentation

Spenge (SN). Leises Hämmern und feinen Staub trägt der Wind über den Hof der Werburg. Kommt man näher, erkennt man Menschen unter Pavillons, die geschäftig Blöcke von Kalk- und Sandstein bearbeiten. Sie sind Teilnehmer der siebten Werburger Kreativ-Tage und gestalten unter der Anleitung der gelernten Steinmetzin und Bildhauerin Sylvia Middel Skulpturen und Gesichter.

"Die Ideen stammen von den Teilnehmern selbst. Manchmal gibt der Stein ja auch schon eine Richtung vor", erzählt die Workshop- Leiterin. Zu Beginn des Kurses gab es eine kleine Einführung der Fachfrau in Material- und Werkzeugkunde und natürlich in die Bearbeitungstechnik. "Ansonsten gebe ich nur Hilfestellungen. Die Leute arbeiten selbstständig nach ihren eigenen Vorstellungen", sagt Middel. Ganz ähnlich verläuft der Workshop Sergej Powelizas. "Ich finde es ganz toll, dass Sergej uns bei allem behilflich ist und uns bei unseren Vorhaben berät, aber keine Vorgaben macht", sagt Marita Brink- Stucht. "Ich bin zwar handwerklich in Haus und Garten unterwegs, aber das ist das erste Mal, dass ich eine Skulptur anfertige", sagt sie und streichelt ihrem "Maxe" über den hölzernen Kopf. Aus verschiedensten Hölzern fertigen die Teilnehmer mit Unterstützung Powelizas Figuren, Handschmeichler oder Gartenskulpturen. Weil die Hölzer ganz unterschiedliche Eigenschaften haben und sich nicht einheitlich bearbeiten lassen, sind die Hobby-Schreiner dankbar für die fachkundige Begleitung durch den freischaffenden Holzbildhauer.
Gemütlich sieht es aus in der alten Scheune des Werburg-Komplexes. Dort läuft der Workshop "Experiment Farbe" unter Leitung der Grafikdesignerin Christine Sordel Brockmann. Ein leichtes Lüftchen sorgt für Erfrischung bei sommerlichen Temperaturen - so lässt es sich arbeiten! Mit Ölkreiden, Tusche und Aquarellfarben gestalten die Damen. Spannend finden sie die Aquarellmalerei, weil es kein Korrigieren, kein mehrfaches Übermalen gibt, wie es mit Acrylfarbe möglich ist. Es entstehen Impuls-Werke. Susanne Wolf-Kersting ist als Kunstlehrerin nicht ganz ohne Vorkenntnisse. "Ich gönne mir das hier einfach. Man bekommt neue Impulse. Außerdem nimmt man sich nicht so viel Zeit zu Hause zum Malen«, findet die Pädagogin.
Rita Meerhoff ist eine überzeugte Wiederholungstäterin. "Ich habe in den vergangenen Jahren schon Zeichnen, Mosaiken und Weidenflechten belegt", sagt der kreative Kopf und ist sich sicher, dass einfach noch zu wenig Menschen von dem sommerlichen Angebot des künstlerischen Schaffens an der Werburg wissen.
Als Abschluss der Kreativ-Tage, die von der Volkshochschule im Kreis Herford angeboten werden, stellen am Sonntag, 17. August, Schaffende aller angebotenen Workshops der vergangenen zwei Wochen ihre Werke vor. Ab 14.30 Uhr ist die Präsentation der Ergebnisse für alle Interessierten auf dem Gelände der Werburg geöffnet.

Petra Karlisch hat in ihrem Stein ein Gesicht gesehen, das sie nun herausarbeitet.

 


Herforder Kreisblatt, 13. August 2014, Nr. 186, Foto und Bericht: Daniela Dembert




Keywords:

Profis helfen Hobbykünstlern
Eintrag vom: 13.08.2014

Metall- und Flechtkurse bei den Werburger Kreativtagen / Von der Gartenskulptur bis zur Rankhilfe

Spenge. Die hellblaue Flamme verändert die Farbe, als sie auf das Kupfer trifft. Mit gelblichem Leuchten verschmelzen die Ziffern aus braunem Kupfer mit der darunterliegenden Metallplatte. Als Tilo Holz die mit Propangas betriebene Lötlampe abstellt, wird klar, was er da gerade hergestellt hat. Die Zahl 15 ist deutlich zu erkennen. "Meine Hausnummer", sagt Holz.

Es ist nicht das Einzige, was Hobbykünstler und Heimwerker derzeit bei den Werburger Kreativtagen erschaffen. In Flechtkursen lernen sie, Körbe, Stühle oder andere Gartenmöbel aus Weidenzweigen zu flechten. In einem Zeichenkursus steht die menschliche Figur im Fokus der Künstler. "Wir haben auch eine junge Dame, die sich als Modell zur Verfügung stellt", sagt Ulrike Koebke. Sie organisiert die Kreativtage als Fachbereichsleiterin für Kultur und Gestalten bei der Volkshochschule Herford.
Neben Holz’ Hausnummernschild entstehen im Kursus von Peter Leiss noch ganz andere Werke. Der 67-jährige Kupferschmiedemeister hat sämtliche Materialen aus seiner Firma mitgebracht, wo sie als Reste übriggeblieben sind. Den Kursteilnehmern erklärt er, wie sie das Metall durch Erhitzen formen können. "Der Rest ist die Kreativität der Teilnehmer", sagt Leiss.
Einer baut an einem Notenständer mit Kerzenhalter. Eine andere hat aus dünnen runden Kupferstäben eine Engelsfigur geformt, die auf einem Sockel steht. "Eine andere Dame hatte anfangs keine Idee, also hat sie nach und nach einfach Metallteile geformt und sie an einer Stange befestigt. Jetzt ist daraus eine Skulptur entstanden, die sie sich in den Garten stellen möchte", sagt Dieter Leiss, den die Kreativität der Hobbykünstler beeindruckt.
Ähnlich kleinteilige Arbeit haben sich Sabine Golde und Tochter Lena vorgenommen. Die beiden flechten an einer Rankhilfe aus Weidenzweigen, die in einem Blumenbeet stehen soll. "Wir haben erst das Grundgerüst aus dickeren Zweigen fertiggemacht", sagt Lena. Etwas dünnere Zweige haben sie in den Zwischenraum gelegt und an mehreren Stellen mit Draht befestigt. Um diese werden dann nach und nach die dünnen Weidenzweige geflochten. "So dehnbar sind sie nur eingeweicht", erklärt Kursleiterin Michaela Hoffmann. Weil die Zweige im Trockenen brüchig werden, behalten sie ihre Form nicht bis in alle Ewigkeit. "Etwa drei bis vier Jahre", sagt Hoffmann. Von der Hausnummer aus Kupfer hat Tilo Holz wohl länger etwas.

Abschluss
Die während der Werburger Kreativtage entstandenen Werke werden zum Abschluss der zwei Themenwochen am Sonntag, 17. August, ab 14.30 Uhr präsentiert. Das Café im Herrenhaus hat dann ebenfalls geöffnet. Musik kommt von den Gitarristen der "Singing Strings".


Heißes Kupfer muss man schmieden: Schmiedemeister Peter Leiss (l.) drückt die Ziffer "5" auf die Kupferplatte, während Kursteilnehmer Tilo Holz deren Ränder mit der Unterlage verlötet. Am Ende soll so die Hausnummer des Kursteilnehmers zu lesen sein: 15.

 

Neue Westfälische, 13. August 2014, Nr. 186, Foto und Bericht: Björn Prüssner




Keywords:

Intensivkurse in Arabisch, Englisch und Spanisch
Eintrag vom: 13.08.2014

Im September können Sie Arabisch, Englisch oder Spanisch in intensiver Form lernen. Bei erfahrenen Muttersprachlern erwerben Sie erste Grundlagen der jeweiligen Sprache und erfahren viel Wissenswertes über Land und Leute. Für diese Intensivkurse können Sie Bildungsurlaub beantragen; sie richten sich jedoch grundsätzlich an alle Interessierte.
Und wenn Sie Gefallen an der Sprache gefunden haben, können Sie gern direkt im Anschluss einen weiterführenden Kurs im Abendbereich besuchen. Falls Sie eine weitere Sprache erlernen möchten, können Sie zwischen 20 verschiedenen Sprachen wählen!
Weitere Informationen zu den Intensivkursen finden Sie hier
Arabisch K30063A
Englisch K32163A
Spanisch K38903A




Keywords:

Die Kunst des schönen Schreibens
Eintrag vom: 12.08.2014

Werburger Kreativtage starten mit Kalligraphiekursus und Ferienmal-Angebot für Kinder

Spenge. Vorsichtig setzt Karola Niederbrinkmann die Feder aufs Papier und zieht eine zarte Linie. Nach und nach wird daraus ein fein geschwungener Buchstabe. Bei den Werburger Kreativtagen der Volkshochschule besucht sie einen Kalligraphiekursus. "Das ist die Kunst des schönen Schreibens", erklärt Kursleiterin Elke Eickhoff. Eine Kunst, die ganz bestimmte Eigenschaften erfordert.

Karola Niederbrinkmann ist zum ersten Mal bei den Kreativtagen dabei. Ihre Töchter hätten ihr den Kalligraphiekursus geschenkt, sagt sie. "Denn ich schreibe gern." In Zeiten von Computer und Internet habe man dazu aber immer seltener Gelegenheit.
Kuli oder Filzstift haben bei dem Kurs in der Werburger Scheune jedoch keine Chance. "Wir schreiben mit einer sogenannten Bandzugfeder", sagt die freischaffende Herforder Künstlerin Eickhoff. Mit ihr ließen sich feine Linien ebenso wie dickere Striche ziehen. Das sei ein schöner Effekt.
Das feine Schreiben mit dieser Feder allerdings will gelernt sein: "Das ist erst schon sehr gewöhnungsbedürftig", sagt Niederbrinkmann. Man müsse zunächst mal ein Gefühl für die Feder bekommen. Aber es mache viel Spaß. Ihren Schülern bringt Eickhoff ganz verschiedene Schriftarten bei. Sie lernen zum Beispiel Antiqua. "Das ist eine Renaissanceschrift, die unserer heutigen Buchschrift entspricht." Die Kursteilnehmer lernen aber auch die keltische Halbunziale: Das sei eine Schrift von irischen Mönchen aus dem 6. bis 9. Jahrhundert, berichtet Eickhoff. Mit ihren Schülern fängt sie ganz klein an, geht mit ihnen jeden Buchstaben des Alphabets durch. "Das ist wie damals in der Schule", sagt Niederbrinkmann und die Kursleiterin ergänzt: "Ein bisschen ist das wie Noten lernen." Der Erfolg stellt sich jedoch schnell ein. "Ich bin eigentlich hier, weil ich eine fürchterliche Handschrift habe", sagt Monika Wortmann. Nach dem ersten Kurstag habe sie ihrem Mann ihr Werk gezeigt. "Und er hat nicht geglaubt, dass ich das geschrieben habe." Das schöne Schreiben mache Spaß, sei aber auch eine Herausforderung, findet die Spengerin. Denn man müsse langsam schreiben und jeden Buchstaben nachziehen. "Am ersten Abend hatte ich darum auch ein bisschen verkrampfte Finger", sagt sie und lacht. Kursleiterin Eickhoff kennt das Rezept für eine schöne Schrift genau: "Man braucht ein gutes Auge, eine ruhige Hand und Konzentration."
Ein paar Meter weiter läuft der Kinder-Ferien-Malkursus von Christine Sordel-Brockmann. Hier ist die Nachfrage nach Gelb, Grün und Rot gerade besonders hoch. Denn die Nachwuchskünstler bringen eine Wiese zu Papier. Um schöne Farbnuancen zu erzielen, malen die Kinder einen grünen, einen gelben und einen roten Streifen und verwischen das Ganze mit einem Schwamm. Zuvor hatten sie schon einige tierische Exemplare auf Leinwand gebannt und eine Kuh gemalt. Dabei konnten sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Neles Kuh zum Beispiel hat bunte Flecken. Sie habe da ein bisschen Farbe ins Spiel bringen wollen, berichtet die Elfjährige.

 

Schön geschwungene Linien: Kursleiterin Elke Eickhoff zeigt Karola Niederbrinkmann bei den Werburger Kreativtagen, wie sie schön mit der Bandzugfeder schreibt.

 

Neue Westfälische, 7. August 2014, Nr. 181, Foto und Bericht: Mareike Patock




Keywords:

Schreiben mit der Bandzugsfeder
Eintrag vom: 07.08.2014

Werberger Kreativ-Tage gestern eröffnet - Elke Eickhoff gibt Einblicke in die Kalligraphie

Spenge (SN). Buchstaben von Hand aneinander zu reihen, artet oft - und nicht nur auf Arztrezepten - in unleserliches Gekrakel aus. Schön zu schreiben dagegen ist eine Kunst. Was die Kalligraphie (von griechisch "kallos": Schönheit) vermag, das zeigt Elke Eickhoff bei den Werburger Kreativ-Tagen, die gestern in Spenge eröffnet worden sind. "Wer etwas Schönes zustande bringen möchte, muss sich zusammenreißen", sagt die 52-jährige Diplom-Grafikdesignerin aus Herford. Eine ruhige Hand, Geduld und ein gutes Auge seien das Wichtigste. "Dann wird man immer besser", erklärt die Künstlerin mit dem sonstigen Schwerpunkt Ölmalerei. Zehn Lernwillige hatten sich gestern zum Auftakt der Volkshochschul-Reihe in der Scheune an der Werburg eingefunden, um sich in der Kalligraphie- Werkstatt in die Geheimnisse alter, zumeist geschwungener Schriften wie der Unziale aus dem 6. und 9. Jahrhundert oder der antiken Renaissance-Schrift einweisen zu lassen.
"Ich schreibe gerne Gedichte und Songtexte auf und habe mich schon immer für schöne Schriften interessiert", begründet Verena Wiglinghaus ihre Teilnahme am Kurs. Also schwingt die 22-jährige Spengerin, die gerade eine Ausbildung zur Altenpflegerin absolviert, munter die Bandzugsfeder. "Die Feder sollte aber nicht in das Tinten- oder Farbenfass eingetaucht, sondern mit einem Pinsel bestrichen werden. Sonst gibt es unangenehme Kleckse", verrät Eickhoff. "Und immer nur ziehen", fügt sie hinzu. Dann geht es los, zaubern die Kalligraphie-Schüler erste Kreise und Striche aufs Papier. Die Tageszeitung darf auch nicht fehlen, eignet sie sich doch prima als Unterlage.
Druckbuchstaben, womöglich noch mit dem Computer produziert, sind für den Moment allerdings verpönt. Mit dem Ergebnis ist auch Monika Wortmann (55), Arzthelferin aus Spenge, zufrieden. "Ich versende gerne Postkarten und wollte immer schon leserlich schreiben", betont sie. Freunde und Bekannte würden sich freuen, wenn sie ihre Hieroglyphen dann auch problemlos entziffern könnten.
Für Elke Eickhoff ist es "total erholsam", schöne Buchstaben und Zahlen zu schreiben. Herstellen ließen sich auf diesem Wege nicht nur besonders schöne Karten, sondern auch Lichttüten (mit Kerze) oder Etiketten (fürs Eingemachte). Dabei dürften Buchstaben auch ruhig einmal größer oder noch geschwungener als üblich ausfallen. "Rausreißen" nennt sie diese Art individuell ausgelebter Kreativität. Die Kalligraphie- Werkstatt geht heute in die zweite Runde. Nach dem Erlernen der Schrift-Alphabete sollen Texte gestaltet und illustriert werden oder gar ein kalligraphisches Faltbüchlein entstehen.
Insgesamt neun verschiedene Kurse bietet die VHS bis zum 17. August an der Werburg an. Bronzegießen gibt es zwar erst wieder im nächsten Jahr. Anmeldungen sind unterdessen noch möglich etwa für den erstmaligen Kurs "Metall in Form bringen" (11. bis 13. August von 10 bis 16 Uhr) mit Kupferschmiedemeister Peter Leiss oder das "Experiment Farbe" (8./9. August) mit Christine Sordel-Brockmann. Anmeldungen nimmt Ulrike Koebke (55); VHS-Fachbereichsleiterin Kultur und Gestalten, unter 05221 / 5905-11 noch entgegen.

Die Kalligraphie diente in der Barock- und Renaissancezeit als Form insbesondere der Übermittlung von Literatur.
Elke Eickhoff (vorn) zeigt den Teilnehmern ihrer Werkstatt in der Werburg-Scheune, wie richtiges "Schönschreiben" funktioniert.
Foto: Gerhard Hülsegge

 

Westfalen-Blatt, 6. August 2014, Nr. 180, Gerhard Hülsegge




Keywords:

Die neuen "Blauen Seiten" sind da
Eintrag vom: 05.08.2014

Nachdem Ende Juli die neuen Veranstaltungen schon im Netz veröffentlicht wurden, ist jetzt auch die gedruckte Version der "Blauen Seiten" da.

Gestern angeliefert und ab heute in allen Geschäftsstellen der VHS erhältlich.
In den kommenden Tagen liegt das Jahresprogramm 2014/2015 dann auch in Rathäusern, Bibliotheken, Buchhandlungen, bei Banken und Sparkassen zum Mitnehmen aus.

Viel Spaß beim Stöbern ...





Keywords:

Werburger Kreativtage: jetzt geht’s los!
Eintrag vom: 05.08.2014

 

Tische und Stühle sind aufgestellt, die Zelte aufgebaut: nun können die Kreativtage in Spenge beginnen! Den Anfang macht der Kalligraphiekurs am Dienstag, 5. August. Ab Mittwoch, 6. August finden 9 Tage lang täglich mehrere Kreativkurse zeitgleich statt. Neugierige und Interessierte sind herzlich willkommen, einen Blick auf das kreative Schaffen an der Werburg zu werfen! Die in den Kursen erstellten Kunstwerke können dann schließlich bei der Abschluss-Ausstellung am Sonntag, 17. August ab 14:30 Uhr betrachtet und bewundert werden. Nähere Informationen dazu finden Sie hier (H80258b).




Keywords:

<<  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76  >>    alle

 



Suche
Browser-Such-Plugin
Bookmark and Share

Wo ist was?
in Bünde

in Enger

in Herford

in Hiddenhausen

in Kirchlengern

in Rödinghausen

in Spenge

in Vlotho

Übersichtskarte


VHS Agentur
Bildung auf Bestellung

Projektbeispiele



SEPA

 

Seite erzeugt in 1.0359 sec.
Anregungen, Fehler oder Kritik an Webmaster  |  Impressum/Disclaimer/Datenschutz
VHS im Kreis Herford, VHS Bünde, VHS Vlotho, VHS Kirchlengern, VHS Spenge, VHS Enger, VHS Rödinghausen, VHS Hiddenhausen
VHS im Kreis Herford | ... | Nachrichten