ACHTUNG! Sie befinden sich auf einer Archiv-Webseite.
Die Seite, die Sie aufgerufen haben ist u.U. nicht mehr aktuell!
Aktuelle Veranstaltungen und Informationen finden Sie auf unserer neuen Webseite https://vhsimkreisherford.de
 
Aktuelles
Nachrichten

Pressemitteilungen



 

 


Infos
Anmelden

Beratung

Bildungsscheck, Bildungsprämie & Beratung zur beruflichen Bildung

Bildungsurlaub

Einbürgerung

Einstufungstests

Erwachsenenpädagogische Qualifizierung (EPQ)

Europäischer Referenzrahmen

Feedback

Förderverein

Fortbildungsangebote für Lehrer/innen

Gutscheine

Kontakt

Schulabschlüsse

Über uns

WhatsApp

Zertifikate



Qualitätsmanagement
Qualitätsmanagement nach ISO9001

e-Learning mit moodle
VHS-Moodle-Plattform
hier geht's direkt zur
Moodle-Plattform

Weitersagen
Empfehlen Sie diese Seite weiter

Aktuelles | Nachrichten

<<  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76  >>    alle

Spanisch-deutscher Krimiabend mit Rosa Ribas
Eintrag vom: 30.08.2010

Die VHS lädt am Freitag, den 17. September um 19.00 Uhr zu einem etwas anderen "Freitagsabendkrimi" ein. An diesem Abend nämlich liest die spanische Autorin Rosa Ribas aus ihren beiden spannenden Kriminalgeschichten Kalter Main (Entre dos aquas) und Tödliche Kampagne (Con anunico) vor. Die Lesung ist zweisprachig, so dass ihr auch Interessenten mit keinen oder geringeren Spanischkenntnissen folgen können.
Im Anschluss an die Lesung besteht die Möglichkeit, die Romane, gern auch signiert, zu erwerben.
 



weitere Informationen hier


Keywords:

Prominente Hilfe für Weiterbildung
Eintrag vom: 20.08.2010

Sie sind wieder an unserer Seite: Auch in diesem Jahr zeigen insgesamt 15 prominente Persönlichkeiten aus Sport, Kultur, Wirtschaft sowie TV- und Filmszene ihre Unterstützung für den Deutschen Weiterbildungstag! Fast alle Unterstützerinnen und Unterstützer des Vorjahres - darunter ARD-»Tagesthemen«-Moderator Tom Buhrow, Entertainer Jürgen von der Lippe und Handball-Nationaltrainer Heiner Brand - sagten ohne Zögern auch für 2010 zu. Und dazu konnten wir einige Neue gewinnen: die renommierte TV-Journalistin Maria von Welser und die Schauspielerin und Autorin Renan Demirkan, die schon beim ersten Weiterbildungstag zu Gast war.

Was auffallt an »unseren Prominenten«: viele präsentieren sich nur für ausgesuchte soziale Anliegen in der Öffentlichkeit - und Weiterbildung gehört dazu. Maria von Welser sagt es so: »Die Welt und unser Arbeitsumfeld ändern sich so rasend schnell, dass wir alle gefordert sind, uns weiter zu bilden.«

Welche Prominenten den Deutschen Weiterbildungstag unterstützen und wie sie Ihre Unterstützung begründen, das sehen Sie hier.
Lesen Sie unbedingt auch die 15 Meinungen zur Weiterbildung - es lohnt sich!




Keywords:

China-Knigge und Beinschnitzen - Das Jahresprogramm der Volkshochschule liegt vor und birgt Überraschungen
Eintrag vom: 19.08.2010

Für Bildung aus dem Fenster hängen: VHS-Leiterin Monika Schwidde (vorn) und ihr Team werben für die neue Ausgabe der Blauen Seiten.

Herford. In der Volkshochschule hängt man sich für die Weiterbildung aus dem Fenster. Monika Schwidde und ihr Team haben sich zum Ziel gesetzt, noch mehr Menschen zur Teilnahme an VHS-Angeboten zu gewinnen. Eine Informationsbasis ist immer das Jahresprogramm, kurz die "Blauen Seiten" genannt.

Im Internet ist das neue Weiterbildungsprogramm schon seit Mitte Juli verfügbar. Die gedruckte Version der Blauen Seiten mit dem Jahresprogramm der Volkshochschule liegt ab sofort in Rathäusern, Bibliotheken, Buchhandlungen, bei Banken und Sparkassen zum Mitnehmen aus.

Beim Blättern durch die 1.262 Weiterbildungsangebote lässt sich Überraschendes entdecken, wie zum Beispiel anspruchsvolle Programmierkurse, ein Schauspieltraining, der Vortrag eines Professors mit dem Charme der Diskreten Mathematik, ein Seminar "Schatzsuche 2.0 - Geocaching für Einsteiger", ein Workshop "Knochenarbeit! - Faszinierende Schnitzereien am Bein" oder "Täterorte - Ein Rundgang in Bünde".

Der Bereich "Politik & Gesellschaft" packt politisch brisante Themen der Zeit an - wie die Debatte um Antisemitismus und Islamfeindlichkeit, eine Auseinandersetzung mit Feindbildern. Der israelisch-palästinensische Konflikt ist Thema einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion und Dr. Bettina Marx, Redakteurin der Deutschen Welle, beleuchtet die Berichterstattung über den Nahostkonflikt in den deutschen Medien.

Funktionierende Netzwerkstrukturen und vielfältige Kooperationen tragen zur Vielfalt des Angebots bei. Das Forum ZeitFragen in Kooperation mit der Stadtbibliothek Herford und dem Studienzentrum der FernUni Hagen widmet sich wieder aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen und hat unter anderem prominente Autoren wie Necla Kelek und Meinhard Miegel eingeladen.

Einundzwanzig Sprachen, von Arabisch bis Ungarisch, werden professionell und zum Teil muttersprachlich unterrichtet. Viele interessante landeskundliche Veranstaltungen wollen auf die Sprache und die jeweilige Kultur Lust machen: so ein Wochenendseminar "China Knigge: Korrektes Verhalten im Reich der Mitte", ein spanisch-deutscher Krimiabend oder die italienische Sprache serviert mit Antipasti.

Interessierte können "MARTa nach 6 - Kultur im Gespräch" genießen oder im Kursus "Good-bye Hotel Mama" erste Schritte in der eigenen Küche wagen. Auch viele berufsbezogene Angebote möchten motivieren, inspirieren und Menschen weiterbringen. Neu im Programm sind "Lerntechniken für Azubis" und "Knigge für Azubis", ein Benimmtraining für junge Leute, die einen Ausbildungsplatz oder eine Anstellung suchen.

Bildung lohnt sich immer
Private und öffentliche Investitionen in Weiterbildung lohnen sich immer", betont Monika Schwidde, Leiterin der VHS im Kreis Herford, und weist darauf hin, dass die VHS bei Bedarf auch maßgeschneidert Bildung für Einzelpersonen, Gruppen, Firmen oder Einrichtungen organisiert. Monika Schwidde empfiehlt: "Ein Besuch der Homepage lohnt sich immer; so manche Planung hat es zeitlich nicht mehr in die Blauen Seiten geschafft, ein Blick auf unsere stets aktuellen Internetseiten
hält Interessierte auf dem Laufenden." Infos: www.vhsimkreisherford.de

Neue Westfälische, Ausgabe Herford, 19.08.2010




Keywords:

VHS will stärker werden - Blaue Seiten mit den aktuellen Herbst-Angeboten liegen vor
Eintrag vom: 17.08.2010

Das Team der VHS. Von links: Stephanie Müller (Fachbereichsleitung
Offener Ganztag), Andrea Dohmann (Fachbereichsleitung Sprachen),
Mark Stocksmeyer (Fachbereichsleitung EDV und stellv. VHS-Geschäftsführer) und VHS-Leiterin Monika Schwidde.

Kirchlengern (BZ). In der VHS hängt man sich für die Weiterbildung aus dem Fenster. Monika Schwidde und ihr Team haben sich zum Ziel gesetzt, noch mehr Menschen zur Teilnahme an VHS-Angeboten zu gewinnen. Die neuen Blauen Seiten sind da.
Die Blauen Seiten mit dem Jahresprogramm der Volkshochschule liegen ab sofort in Rathäusern, Bibliotheken, Buchhandlungen, bei Banken und Sparkassen zum Mitnehmen aus. Im Internet ist das neue Weiterbildungsprogramm schon seit Mitte Juli online verfügbar.
Beim Blättern durch die 1262 Weiterbildungsangebote lässt sich manch Überraschendes entdecken, wie anspruchsvolle Programmierkurse, ein Schauspieltraining, den Vortrag eines Professors mit dem Charme der Diskreten Mathematik, ein Seminar »Schatzsuche 2.0 - Geocaching für Einsteiger« , ein Workshop »Knochenarbeit - Faszinierende Schnitzereien am Bein« oder »Täterorte - Ein Rundgang in Bünde«.
Der Bereich »Politik & Gesellschaft« packt politisch brisante Themen der Zeit an, wie die Debatte um Antisemitismus und Islamfeindlichkeit, eine Auseinandersetzung mit Feindbildern. Der israelisch-palästinensische Konflikt ist Thema einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion und Dr. Bettina Marx, Redakteurin der Deutschen Welle, beleuchtet die Berichterstattung über den Nahostkonflikt in den deutschen Medien.
Insgesamt 21 Sprachen, von Arabisch bis Ungarisch, werden engagiert, professionell und zum Teil muttersprachlich unterrichtet. Viele landeskundliche Veranstaltungen wollen auf die Sprache und die jeweilige Kultur Lust machen: ein Wochenendseminar »China Knigge: Korrektes Verhalten im Reich der Mitte«, ein spanisch-deutscher Krimiabend oder die italienische Sprache serviert mit Antipasti.
Interessierte können »MARTa nach 6 - Kultur im Gespräch« genießen oder im Kurs »Good-bye Hotel Mama« erste Schritte in der eigenen Küche wagen. Auch viele berufsbezogene Angebote möchten motivieren, inspirieren und Menschen weiterbringen.
Neu im Programm sind auch die Kurse »Lerntechniken für Auszubildende« und »Knigge für Azubis«, ein Benimmtraining mit Tipps für Auszubildende und junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz oder eine Festanstellung suchen.
»Private und öffentliche Investitionen in Weiterbildung lohnen sich immer«, betont Monika Schwidde, Leiterin der VHS im Kreis Herford, und weist darauf hin, dass die VHS bei Bedarf auch maßgeschneidert Bildung für Einzelpersonen, Gruppen, Firmen oder Einrichtungen organisiert.

Westfalen Blatt, Lokales Bünde, Kirchlengern, rödinghausen, vom 17.08.2010




Keywords:

Neuer Bookmarking-Dienst auf der VHS-Webseite
Eintrag vom: 16.08.2010

Mit dem neuen Dienst von "AddThis" haben Sie die Möglichkeit, eine interessante Seite dieser Homepage an einen bestimmten Service zu senden.
Dies kann eine Email-Adresse sein, ein Twitter-Account, Facebook, Google, MySpace oder aber auch die Lesezeichen in Ihrem lokalen Browser, etc.
Der Button bietet Ihnen sogar an, die angezeigte Seite auszudrucken.

Selbst
 

Und so geht's:

Sie haben ein interessantes Kursangebot oder eine spannende Nachricht auf unseren Seiten gefunden?





Dann klicken Sie einfach auf den "Bookmark-Button" und wählen einen entsprechenden Service aus, Bsp: "Twitter"



Per "Tweet-Button" können Sie dann diese Seite an den Twitter-Dienst senden.

Alle anderen Services funktionieren ähnlich, verlangen aber (natürlich) ein entsprechendes Nutzerkonto, welches sich aber, wenn nicht vorhanden, schnell und kostenlos anlegen lässt.

Probieren Sie es einfach aus!

Fragen oder Anregungen zu diesem Dienst oder der Webseite richten Sie an stocksmeyer@vhsimkreisherford.de




Keywords:

Es ist Zeit für Weiterbildung - Das Blaue Heft mit allen Kursen der Volkshochschule ist da
Eintrag vom: 16.08.2010



Herford (HK). In der Volkshochschule hängt man sich für die Weiterbildung aus dem Fenster. Leiterin Monika Schwidde und ihr Team haben sich zum Ziel gesetzt, noch mehr Menschen zur Teilnahme an VHS-Angeboten zu gewinnen und empfehlen: »Die neuen Blauen Seiten sind da! Es ist Zeit für Weiterbildung!«

Im Internet ist das neue Weiterbildungsprogramm schon seit Mitte Juli verfügbar. Die Blauen Seiten mit dem Jahresprogramm der Volkshochschule liegen ab sofort auch in Rathäusern, Bibliotheken, Buchhandlungen, bei Banken und Sparkassen aus.
Beim Blättern durch die 1262 Weiterbildungsangebote lässt sich manch' Überraschendes entdecken: Programmierkurse, ein Schauspieltraining, Geocaching für Einsteiger, Schnitzereien am Bein oder ein Rundgang in Bünde.
Politisch brisante Themen der Zeit werden angefasst, wie die Debatte um Antisemitismus und Islamfeindlichkeit, »eine Auseinandersetzung mit Feindbildern«. Der israelisch-palästinensische Konflikt ist Thema einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion.
Funktionierende Netzwerke und Kooperationen tragen zur Vielfalt des Angebots bei. Das Forum Zeit-Fragen in Kooperation mit der Stadtbibliothek Herford und dem Studienzentrum der Fern-Uni Hagen widmet sich aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen und hat unter anderem prominente Autoren wie Necla Kelek und Meinhard Miegel eingeladen.
21 Sprachen, von Arabisch bis Ungarisch, werden unterrichtet. Viele interessante landeskundliche Veranstaltungen wollen auf die Sprache und die jeweilige Kultur Lust machen: zum Beispiel ein Wochenendseminar »China Knigge: Korrektes Verhalten im Reich der Mitte«, ein spanisch-deutscher Krimiabend oder die italienische Sprache, serviert mit Antipasti.
Viele berufsbezogene Angebote möchten motivieren, inspirieren und Menschen weiterbringen. Neu im Programm sind Lerntechniken für Azubis und Knigge für Azubis, ein Benimmtraining für Auszubildende und junge Menschen, die einen Ausbildungsplatz oder eine Anstellung suchen.
»Investitionen in die Weiterbildung lohnen sich immer«, betont Monika Schwidde und weist darauf hin, dass die VHS bei Bedarf auch maßgeschneidert Bildung für Einzelpersonen, Gruppen oder Firmen organisiert.
www.vhsimkreisherford.de

Herforder Kreisblatt, Artikel vom 14.08.2010

Foto: VHS




Keywords:

Tanz der Elemente - Werburger Kreativ-Tage: Eva Dross setzt auf Improvisation zur Musik
Eintrag vom: 10.08.2010


"Je nachdem, was eine Person mit einem bestimmten Element verbindet, wird sie sich bewegen." (Eva Dross)

Spenge (SN). Erde, Feuer, Wasser und Luft - die vier Elemente des Lebens könnten gegensätzlicher kaum sein. Wie viel Interessantes und Spannendes in ihnen steckt, möchte Eva Dross bei den Werburger Kreativ-Tagen zeigen. Gemeinsam mit den Teilnehmern will die Tanztherapeutin im Kurs "Freies Tanzen" auf Erkundungsreise gehen.
Die Elemente sind wichtige Bestandteile des Lebens, sie sind allgegenwärtig und werden häufig nur unbewusst wahrgenommen. Die 52-jährige Eva Dross hat die Lebensbausteine deshalb nicht nur aus einer Laune heraus als Thema ihres Kurses ausgewählt. »Zusammen mit den Teilnehmern möchte ich die vier Elemente neu erfahren. Wir wollen sie zu Musik in Bewegung bringen«, erklärt die Tanztherapeutin.
Der Kurs findet am Samstag, 28. August, von 10 bis 16 Uhr an der Werburg statt. Auch die Initiative der Teilnehmer ist dabei gefragt. Denn Dross will keine Tanzchoreographie entwickeln und den Teilnehmern diese beibringen - obwohl die gelernte Choreographin auch das könnte. Dross: "Ich werde nur ein paar passende Musikstücke auswählen."
Wie der Name des Kurses "Freies Tanzen" bereits verrät, geht es um Improvisation. "Je nachdem, was eine Person mit einem bestimmten Element verbindet, wird sie sich bewegen." Mit Wachsmalstiften soll den Teilnehmern zusätzlich die Möglichkeit gegeben werden, ihre Gedanken zu den vier Elementen zu Papier zu bringen - und zwar aus einem bestimmten Grund: "So, wie man über den Tanz Anregungen fürs Malen erhält, können beim Malen neue Ideen für den Tanz gefunden werden", sagt Dross. Diese Verbindung der Bewegungs- und Malkunst wendet Dross ab und zu auch in ihrer Tanztherapie an.
Die Tanzimprovisation soll bei den Kreativ-Tagen dennoch im Vordergrund stehen. Damit hebt sich der Kurs von den übrigen Angeboten ab. Diese beschäftigen sich mit künstlerischer Gestaltung von Aquarellmalerei und Töpfern bis hin zur Bildhauerei.
Welches Element Dross selbst am besten gefällt? Mit der Antwort tut sich die Tanztherapeutin nicht leicht: "Ich mag sowohl das Feuer als auch das Wasser sehr gerne", sagt die Mutter von zwei Söhnen. "Ich bin allgemein gerne in der Natur. Je nachdem, was die Jahreszeit bietet, finde ich immer etwas, das ich draußen machen kann. Im Winter gehe ich Skifahren, bei gutem Wetter Radfahren." Vor allem beim Spazierengehen in der Natur fallen ihr häufig Ideen für Choreographien ein. In der warmen Zeit des Jahres zieht es Dross vor allem ins oder ans Wasser. "Das fehlt mir hier in Spenge ein bisschen", gibt die Choreographin, die seit 1989 in Lenzinghausen lebt, zu.
Im Vordergrund steht jedoch immer das Tanzen. Auch, wenn das nicht immer so war. "Mit Mitte 20 bin ich durch eine Freundin zum orientalischen Tanz gekommen", erklärt sie. Orientalischer Tanz wird umgangssprachlich häufig als Bauchtanz beschrieben. »Dabei nehmen die Bewegungen mit dem Bauch den kleinsten Teil ein. Viel wird auch mit der Hüfte oder dem Becken gemacht." Am besten gefällt Dross an der Tanzart allerdings, dass sie nicht so schwer zu erlernen ist wie andere Tänze. Denn gerade beim Jazz müssten schon am Anfang schnelle und komplexe Bewegungen beherrscht werden. Beim orientalischen Tanz steigt das Schwierigkeitsniveau mäßiger an. Zu Beginn stehen einfache Körperbewegungen im Vordergrund. Dross: "Gerade deshalb ist es ein Tanz, den Frauen in jedem Alter und mit jeder Figur lernen können. Auch wer erst spät anfängt, kann noch erfolgreich sein."
Spät angefangen hat die 52-Jährige auch mit ihrer Ausbildung zur Tanztherapeutin und Choreographin. Bis 1992 hat Dross als Sozialpädagogin gearbeitet. Dann erst hat sie mutig ihr Hobby zum Beruf gemacht. Zwar hat sie nebenbei bereits seit längerem Tanzkurse gegeben, doch erst Anfang der 90er hat sie in Stuttgart und San Francisco eine Ausbildung im freien Tanz und Ausdruckstanz absolviert. Dross: "Neben dem orientalischen Tanz unterrichte ich auch New Dance." Diese Tanzrichtung steht zeitlich gesehen nach dem sogenannten Modern Dance. Es geht dabei hauptsächlich um das Erschaffen und Gestalten eigener Tänze. Zurzeit gibt Dross zahlreiche Tanzkurse in Spenge und Umgebung. Zusätzlich besucht sie immer wieder Fortbildungen.
Was Dross bei den Werburger Kreativ-Tagen erwartet, weiß sie noch nicht genau, nimmt sie doch in diesem Jahr zum ersten Mal daran teil. "Im vergangenen Jahr habe ich mir einige Veranstaltungen angesehen", erklärt sie. "In dem Gebäude herrscht eine besondere Atmosphäre." Bis zu sieben Teilnehmer können in ihrem Kurs mitmachen. "Noch sind Plätze frei", betont Dross und hofft, dass sich noch Interessierte anmelden.
Auch wenn es ihr erster Kurs bei den Kreativ-Tagen ist, hat sie eine Vorstellung davon, was sie mit dem Improvisationstanz bewirken möchte. "Ich hoffe, dass wir einen schönen Tag miteinander verbringen werden." Wichtig ist ihr vor allem jedoch, dass jeder einen Anstoß für seinen Alltag mitnehmen kann. "Es wäre sehr schön, wenn wir neue Seiten an uns entdecken können und sich Teilnehmer, die mit einem Element eher negative Erfahrungen verbinden, trauen, dieses näher zu betrachten."
Für Sonntag, 29. August, ist das Abschlussfest der Werburger Kreativ-Tage geplant. Ab 11.30 Uhr stellen die Teilnehmer aller Kurse ihre Werke aus. "Unsere gemalten Bilder werden wir auf jeden Fall zeigen", sagt Dross. "Wenn sich die Teilnehmer trauen, führen wir auch den Tanz auf."
Anmeldungen für Tanz-Workshop (Kurs-Nummer E8150.8A) sind möglich bei der Volkshochschule des Kreises Herford unter Fon: 0 52 21/59 05-11. Weitere Informationen gibt es im Internet: www.vhsimkreisherford.de
Westfalen Blatt, Spenger Nachrichten vom 09.08.2010 , Text und Foto von Nadine Grunewald




Keywords:

Experiment Betonskulptur
Eintrag vom: 09.08.2010


Arbeit mit Spachtel: Michaela Hoffmann hat ihren Arbeitsplatz in der neuen Werkstatt bereits eingerichtet. Hier gibt sie ihren bereits gegossenen Skulpturen den letzten Schliff. Im Hintergrund stehen einige fertige Exemplare.
Spenge. Beton anrühren. Langsam in eine vorgefertigte Form gießen. Und dann das Wichtigste: warten. Was sich anhört, wie die Tätigkeit auf einer Baustelle, geht Michaela Hoffmann leicht von der Hand. Sie ist freischaffende Künstlerin und gestaltet mit dem grauen Baustoff phantasievolle Skulpturen. Bei den Werburger Kreativtagen vom 16. bis zum 29. August weiht sie Interessierte in ihre Kunst ein.

"Ich mag es, mit meinen Händen zu gestalten und zu experimentieren", sagt Michaela Hoffmann. Und genau für diese Art der Kunst sei Beton bestens geeignet. Denn: "Es ist das passende Material. Und es kostet es wenig." Das erleichtere auch den Umgang mit dem Material: "Wenn ich für etwas nicht zu viel Geld ausgeben muss, kann ich unbeschwerter damit umgehen und meiner Kreativität freien Lauf lassen." Die Künstlerin ergänzt: "Zum anderen kann ich mit Beton auch Skulpturen für den Garten schaffen, die wetterbeständig sind." Mit Gipsfiguren funktioniere das nicht.

Und vielseitig verwendbar ist Beton auch noch: Wenn Michaela Hoffmann Farbe ins Spiel bringen möchte, mischt sie einige Farbpigmente mit unter die flüssige Betonmasse. "Zusätzlich kann ich auch meine Mosaikkunst mit einfließen lassen."

Schritt für Schritt entsteht aus Beton so eine phantasievolle Skulptur. "Zunächst rühre ich die Betonmasse an", erklärt Michaela Hoffmann. Dann gibt sie in eine Wanne Sand. "In den Sand drücke ich mit meinen Händen eine Form, in die ich dann die Masse gieße." Eigentlich könne man sich das am Besten vorstellen "wie das Backen eines Kuchens in einer Kuchenform".

Über Nacht muss alles gut durchtrocknen, bevor am nächsten Tag die entstandene Skulptur heraus gelöst werden kann. "Anschließend bearbeite ich das Kunstwerk noch im Detail."

Wovon sich die Künstlerin inspirieren lässt? "Die meisten Ideen entwickeln sich eigentlich während der Arbeit, sodass viele Zufallsprodukte entstehen." Aber: "Ich bin schon sehr am menschlichen Körper interessiert. Deshalb haben viele meiner Skulpturen menschliche Formen." Einige davon kann man auch in ihrer neuen Werkstatt an der Neuenkirchenerstraße bewundern. Hier hat Michaela Hoffmann auf einem Bauernhof Räumlichkeiten angemietet. "Seit zwei Wochen arbeite ich jetzt hier und gebe hier auch Unterricht."

Bei den Spenger Kreativtagen an der Werburg ist Michaela Hoffmann von Anfang an dabei. "Es herrscht dort einfach ein tolles Ambiente und wir können draußen arbeiten." Idyllisch im Grünen gelegen, hat sich das ehemalige Rittergut mit seinen historischen Gebäuden bereits als Veranstaltungsort etabliert.

Michaela Hoffmann bietet zwei jeweils zweitägige Kurse bei den diesjährigen Kreativtagen an. Am Montag, 16. August, und am Dienstag, 17. August, kann sich jeder Kunstinteressierte beim Erschaffen einer Betonskulptur erproben. Es müssen keine besonderen Vorkenntnisse vorhanden sein.

Am Mittwoch, 18. August, und am Donnerstag, 19. August, können die Teilnehmer die Grundlagen der Mosaiktechnik kennenlernen und ihre Ideen auf einem Wahlobjekt, zum Beispiel einer Tischplatte oder einem Gefäß, umsetzen. "Durch das kreative Zusammenfügen keramischer Teile entsteht ein Werkstück von individueller Form und Farbgestaltung."

 

Es gibt noch freie Plätze

Bei den Spenger Kreativtagen an der Werburg sind Angebote für Jung und Alt dabei. Jeder kann sich unter der Anleitung der heimischen Künstler künstlerisch erproben.

Anmeldungen werden noch bis zum 12. August bei der Volkshochschule Herford unter Tel. (0 52 21) 59 05 11 oder bei den jeweiligen Künstlern entgegen genommen. In den folgenden Kursen sind noch freie Plätze vorhanden: Betonskulptur oder Mosaikarbeiten (Michaela Hoffmann), Schreibwerkstatt (Lieselotte Kirchhoff), Aquarellmalen (Christine Sordel-Brockmann), Töpfern (Kathinka Luckmann) und Ausdrucksmalen (Elke Philipsen).

Weitere Informationen zu den Künstlern und den angebotenen Kursen bei den Kreativtagen gibt es im Internet unter www.vhsimkreisherford.de

© 2010 Neue Westfälische
Tageblatt für Enger und Spenge, Montag 09. August 201, Foto und Text VON JULIA GESEMANN

 





 




Keywords:

VHS-Basar - Mitmachen erwünscht!
Eintrag vom: 26.07.2010

Auf Anregung des Fördervereins der VHS, bzw. seiner engagierten Vorstandsmitglieder findet am 18. September (parallel zur Herforder Kulturnacht) von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr erstmals ein Basar statt. Der Parkplatz am Münsterkirchplatz 1 soll zum bunten VHS-Basar werden - eine stabile gute Wetterlage vorausgesetzt.

An diesem Basar können sich sowohl DozentInnen, Teilnehmende als auch Externe mit einem Stand beteiligen. Das Vorhaben ist offen konzipiert, Ideen sind gefragt, Mitmachen erwünscht! Bei Interesse wenden Sie sich bitte an das Informations- und Anmeldebüro der VHS unter Fon 05221 5905 20. Die Gebühr für die Bereitstellung der Verkaufsfläche kommt der Arbeit des Fördervereins zugute.

Auch ein kleines Rahmenprogramm wird geplant: Schaukochen, Cocktail-Mixen und ein Auftritt des

interkulturellen Chores der VHS. Für Kaffee und Kuchen sorgt der Förderverein.




Keywords:

Integration in Herford
Eintrag vom: 26.07.2010

13 Menschen aus 7 Ländern haben bei allen Unterschieden eines gemein: Sie lernten an der VHS 600 Stunden Deutsch, weitere 45 Stunden erfuhren sie in einem Orientierungskurs Wissenswertes über Kultur, Politik und Deutschland. Die Dozentinnen Christa Knöner, Inge Berkemeyer und Kornelia Ratzke führten sie durch die komplizierte deutsche Grammatik und durch unzählige Rollenspiele, aber auch durch die Grundrechte, durch staatsbürgerliche Pflichten und das Wahlsystem. Anfang Juli machten sie den Deutschtest für Zuwanderer, die abschließende Sprachprüfung. Heute nun absolvierten sie den Orientierungskurstest.
Damit haben sie ihren Integrationskurs abgeschlossen und sind fast ein wenig traurig, dass der Kurs nun zu Ende ist. Die VHS ist es auch - bei einer solch tollen Gruppe.
Ein neuer Integrationskurs in Herford startet am 13. September, in Vlotho am 25. Oktober.




Keywords:

Spanisch für Kinder
Eintrag vom: 21.07.2010

Uno, dos, tres ... die Zahlen und vieles mehr können Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren in der letzten Woche der Sommerferien an der VHS lernen. Malen, Singen und Spielen und ganz viel Spaß, so lernen sie sicherlich mühelos Spanisch. An dem Kurs können Kinder teilnehmen, die noch nie Spanisch gelernt haben, aber auch solche, die schon ein wenig Spanisch können.

Foto: JMG / Pixelio.de



weitere Informationen hier


Keywords:

Aktiv für Megathema Bildung - Die Volkshochschul-Verbandsversammlung hat sich neu konstituiert
Eintrag vom: 19.07.2010

Bildungsbeflissen: Günter Berg (2.v.l.)und Georg Kruthoff (l.) führen die Volkshochschul-Zweckverbandsversammlung.
Ulrich Rolfsmeyer (r.) ist mit Bruno Wollbrink (nicht auf dem Foto) Verbandsvorsteher. Monika Schwidde ist die pädagogische Leiterin.


Kreis Herford (hab). Die Zweckverbandsversammlung der Volkshochschule im Kreis Herford hat den Bünder Beigeordneten Günter Berg zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Er wird Nachfolger der früheren Bünder Bürgermeisterin Annett Kleine-Döpke-Güse. Zugleich verabschiedete das VHS-Parlament den Haushaltsplan und ein neues Leitbild.

Für die Weiterbildungslandschaft im Wittekindskreis ist die Verbandsversammlung ein wichtiges Gremium. Ihr gehören Ratsmitglieder und Verwaltungsvertreter aus den acht Trägerkommunen (alle Gemeinden außer Löhne) im Kreisgebiet an. Sie wacht über die Geschäfte des Zweckverbands, entscheidet über die Finanzen und begleitet die pädagogische Arbeit. Nach jeder Kommunalwahl wird das Gremium neu zusammen gesetzt. Bergs Vertreter als "Verbandspräsident" ist das Bünder Ratsmitglied Georg Kruthoff (CDU). Als Verbandsvorsteher wurden der Herforder Bürgermeister Bruno Wollbrink (SPD) und als sein Vertreter Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer (Hiddenhausen, SPD) in ihren Ämtern bestätigt. Erstmals hat die VHS jetzt ein "Leitbild" bekommen. Als "kommunales Weiterbildungszentrum" sei sie, so heißt es da, "kompetenter Ansprechpartner in allen Aufgabenfeldern der Weiterbildung und versteht sich darüber hinaus als multifunktionale Dienstleistungseinrichtung in Sachen Bildung". Besonders hervor gehoben wird, "dass der Zugang zu Bildungsangeboten allen Bevölkerungsgruppen, also auch sozial Benachteiligten" möglich sein müsse. Im Leitbild bekennt die Einrichtung sich zu Gemeinwohlorientierung, aber auch zu Wirtschaftlichkeit. Das bedeute jedoch nicht, "nur das anzubieten, was am Markt erfolgreich ist. Angebote, die bildungs-, sozial oder gesellschaftspolitisch begründet sind, müssen realisierbar bleiben, auch wenn sie (...) zu defizitären Ergebnissen führen", heißt es in dem Text. Auch auf die Notwendigkeit einer sozialverträglichen Entgeltgestaltung wird hingewiesen.

In der gleichen Sitzung hat die Zweckverbandsversammlung die Haushaltssatzung für 2010 verabschiedet, die im Finanzplan ein Volumen von gleich bleibend etwa zwei Millionen Euro aufweist. Ein kleines Defizit kann aus den Rücklagen ausgeglichen werden.

Wichtig für die Mitglieder der Stadt- und Gemeinderäte ist die Höhe der von ihnen aufzubringenden "Verbandsumlage". Die ist seit zwölf Jahren nicht mehr erhöht worden, hebt VHS-Direktorin Monika Schwidde hervor, die das auf einen strikten Sparkurs zurück führt. Auch für 2010, ebenso 2011, soll die Umlage auf 577.000 Euro eingefroren bleiben. Schmerzhaft waren Kürzungen der Landesmittel um 28 Prozent, auf deren Rücknahme durch die neue Landesregierung man setzt.
Artikel in der Neuen Westfälischen, Ausgabe 17.7.2010 (hab), Foto: VHS




Keywords:

Volkshochschule muss weiter sparen - Günther Berg wird zum Vorsitzenden gewählt
Eintrag vom: 14.07.2010

Georg Kruthoff (Stellvertreter) und Günther Berg (Vorsitzender) sind an die Spitze der Verbandsversammlung des VHS-Zweckverbandes gewählt worden. Stellvertretender Verbandsvorsteher bleibt Ulrich Rolfsmeyer (rechts). VHS-Leiterin Monika Schwidde gratulierte
zur Wahl.


Herford (HK). Günther Berg, Beigeordneter der Stadt Bünde, ist neuer Vorsitzender der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Volkshochschule im Kreis Herford. Die Mitglieder der Verbandsversammlung votierten am Montag einstimmig für Berg.

Sein Stellvertreter ist das Bünder CDU-Ratsmitglied Georg Kruthoff. Bei den Verbandsvorstehern bleibt alles beim Alten: Herfords Bürgermeister Bruno Wollbrink wurde in Abwesenheit zum Verbandsvorsteher gewählt, sein Stellvertreter ist der Hiddenhauser Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer.
Neben den Wahlen bestimmten Zahlen die Verbandsversammlung. So wies die VHS-Leiterin Monika Schwidde darauf hin, dass der Landeszuschuss an die VHS in den vergangenen Jahren kontinuierlich gekürzt worden ist und der jährliche Konsolidierungsbeitrag bei 28 Prozent liege. Für die VHS im Kreis Herford bedeutete dies 132 000 Euro weniger als der Höchstförderbetrag, der der VHS laut Weiterbildungsgesetz zustehen würde.
Heftige Sparmaßnahmen seien notwendig geworden. »In dieser Zeit ist die Verbandsumlage für die Kommunen nicht erhöht worden«, betonte Schwidde. Auch für 2011 wird es voraussichtlich keine Erhöhung der Verbandsumlage geben. Der Zweckverband Volkshochschule im Kreis Herford ist der Träger der Volkshochschule im Kreisgebiet. Verbandsmitglieder sind die Kommunen: Bünde, Enger, Herford, Hiddenhausen, Kirchlengern, Rödinghausen, Spenge und Vlotho.
Das neue VHS-Jahresprogramm »Die Blauen Seiten« erscheint Mitte August. Es wird unter anderem in den Rathäusern, Bibliotheken, Buchhandlungen sowie bei Banken und Sparkassen ausliegen. Internet-Nutzer können alle Angebote bereits ab dem 21. Juli unter www.vhsimkreisherford.de finden. Der Internetauftritt der Volkshochschule gewinnt zunehmend an Bedeutung. Nach Angaben von Monika Schwidde ist die Zahl der Besucher der VHS-Internetseite im Zeitraum Juli 2009 bis Juli 2010 um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Mehr als 82 000 Menschen besuchten die VHS-Internetseiten. Auch die Zahl der Anmeldungen via Internet ist gestiegen. Derzeit liegt sie bei 4267. Die Zweckverbandsversammlung verabschiedete am Montag ein Leitbild der VHS im Kreis Herford.


Artikel vom 14.07.2010 Von Ralf Meistes, Herforder Kreisblatt




Keywords:

Konstituierende Sitzung der Mitgliederversammlung des Zweckverbandes VHS im Kreis Herford
Eintrag vom: 08.07.2010

Am Montag, 12. Juli 2010 findet um 16.00 Uhr in der Aula der VHS, Münsterkirchplatz 1, Herford die 1. öffentliche Sitzung der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Volkshochschule im Kreis Herford statt.

 

Tagesordnung:

 

A)      Öffentlicher Teil: Feststellung des an Lebensjahren ältesten Mitgliedes (Altersvorsitzende/r), Wahl der/des Vorsitzenden und der Stellvertreterin/des Stellvertreters; Einführung und Verpflichtung der/des Vorsitzenden; Einführung und Verpflichtung der/des stellv. Vorsitzenden und der übrigen Mitglieder der Verbandsversammlung; Bestellung einer Schriftführerin/eines Schriftführers; Wahl der Verbandsvorsteherin/des Verbandsvorstehers und ihrer/s seiner Stellvertreterin/seines Stellvertreters; Wahl der Mitglieder und stellv. Mitglieder für den Vorstand der regionalen Arbeitsgemeinschaft "Arbeit und Leben - DGB/VHS"; Wahl von Vertretern des Zweckverbandes Volkshochschule im Kreis Herford für die Mitgliederversammlung des Landesverbandes der Volkshochschulen von Nordrhein-Westfalen e. V.; Feststellung der Eröffnungsbilanz des Zweckverbandes Volkshochschule im Kreis Herford sowie Entlastung des Verbandsvorstehers; Entwurf der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes des Zweckverbandes Volkshochschule im Kreis Herford für das Haushaltsjahr 2010; Verabschiedung eines Leitbildes der VHS im Kreis Herford; Aktuelles aus der VHS-Arbeit; Anfragen an die Verwaltung; Mitteilungen an die Verbandsversammlung.

 

 




Keywords:

Freude am Singen! Interkultureller Chor der VHS
Eintrag vom: 07.07.2010

Der interkulturelle Chor der Volkshochschule geht in die Sommerpause. Seit September 2009 trafen sich die Sänger/innen einmal wöchentlich in der Aula des VHS-Gebäudes in Herford, um Lieder aus unterschiedlichen Kulturen und Stilrichtungen einzuüben. Am 2. September 2010 geht es weiter; neue Mitsingende, insbesondere auch Männer(stimmen), sind herzlich willkommen! Eingeladen sind Interessierte aller Nationalitäten, die Freude am Singen in Gemeinschaft haben.

Hier eine kleine Kostprobe....



weitere Informationen hier


Keywords:

<<  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76  >>    alle

 



Suche
Browser-Such-Plugin
Bookmark and Share

Wo ist was?
in Bünde

in Enger

in Herford

in Hiddenhausen

in Kirchlengern

in Rödinghausen

in Spenge

in Vlotho

Übersichtskarte


VHS Agentur
Bildung auf Bestellung

Projektbeispiele



SEPA

 

Seite erzeugt in 1.0327 sec.
Anregungen, Fehler oder Kritik an Webmaster  |  Impressum/Disclaimer/Datenschutz
VHS im Kreis Herford, VHS Bünde, VHS Vlotho, VHS Kirchlengern, VHS Spenge, VHS Enger, VHS Rödinghausen, VHS Hiddenhausen
VHS im Kreis Herford | ... | Nachrichten