ACHTUNG! Sie befinden sich auf einer Archiv-Webseite.
Die Seite, die Sie aufgerufen haben ist u.U. nicht mehr aktuell!
Aktuelle Veranstaltungen und Informationen finden Sie auf unserer neuen Webseite https://vhsimkreisherford.de
 
Aktuelles
Nachrichten

Pressemitteilungen



 

 


Infos
Anmelden

Beratung

Bildungsscheck, Bildungsprämie & Beratung zur beruflichen Bildung

Bildungsurlaub

Einbürgerung

Einstufungstests

Erwachsenenpädagogische Qualifizierung (EPQ)

Europäischer Referenzrahmen

Feedback

Förderverein

Fortbildungsangebote für Lehrer/innen

Gutscheine

Kontakt

Schulabschlüsse

Über uns

WhatsApp

Zertifikate



Qualitätsmanagement
Qualitätsmanagement nach ISO9001

e-Learning mit moodle
VHS-Moodle-Plattform
hier geht's direkt zur
Moodle-Plattform

Weitersagen
Empfehlen Sie diese Seite weiter

Aktuelles | Nachrichten

<<  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76  >>    alle

Weiterbildung Natur- und Wildnispädagogik Lehren für das Leben
Eintrag vom: 18.05.2010

Der überwiegende Teil der menschlichen Wahrnehmungskapazität bleibt ungenutzt! Die Natur- und Wildnispädagogik fragt nicht nach dem Warum, sondern wie man zur vollständigen Wahrnehmungsfähigkeit zurückkommen kann.

Am Mittwoch, den 9. Juni, um 19.30 Uhr findet in der VHS am Münsterkirchplatz 1 in Herford ein Infoabend zur Weiterbildung Natur- und Wildnispädagogik statt. Die VHS wird diesen Lehrgang ab dem 1. Oktober erneut in Kooperation mit der Natur- und Wildnisschule anbieten. Die Qualifizierung richtet sich an Professionelle, die sich für Natur- und Umweltbildung interessieren, ebenso wie an Naturliebhaber, die ihr Wissen vertiefen und weitergeben wollen. Die zertifizierte Weiterbildung, die für die professionelle Vermittlung von Wildniswissen qualifiziert, erstreckt sich über neun Monate und umfasst sechs Wochenenden in Camps im Teutoburger Wald. Inhaltliche Schwerpunke sind: Wissen und Fertigkeiten der Naturvölker, eine erweiterte und tiefe Sinneswahrnehmung sowie Wildnispädagogik und die Lehrmethode des "Coyote-Teaching".

Coyote Teaching hat seinen Ursprung im alten Nordamerika.  "Coyote-Medizin" bedeutet in der indianischen Mythologie "Lehre für das Leben". Die Basis jeder Naturschulung ist letztlich das Wissen der Natur und der Naturvölker, das es ermöglicht, auf einfache und harmonische Weise mit ihr zu leben. Grundlage dieses Wissens ist die eigene Erfahrung und das eigene Tun. Kein Buch ersetzt auch nur einen Gang hinaus in die Natur! Die versteckten Talente und Kräfte aus jedem Einzelnen herauszukitzeln, seine Wahrnehmung mit der Sprache der Natur zu wecken, ist ein Ziel der Weiterbildung Natur- und Wildnispädagogik und unabhängig vom Alter machbar!

Interessierte können sich am Infoabend kostenlos und unverbindlich über die Inhalte, Hintergründe und Nutzen dieser Weiterbildung informieren. Die Arbeitsweise des Dozententeams wird an praktischen Beispielen verdeutlicht.



weitere Informationen hier


Keywords:

Eickumer OGS-Schüler machen Radio
Eintrag vom: 17.05.2010

Mit der Frage "Wie macht man eigentlich Radio?" beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler im Offenen Ganztag der Grundschule Eickum seit Februar 2010. Jetzt ist das Projekt abgeschlossen, und die Ergebnisse sind am 22. und am 29. Mai auf der Frequenz 94,9, Radio Herford, ab 18 Uhr zu hören.....

Alle Infos zum Offenen-Ganztag in Eickum finden Sie hier: http://www.ogs-mit-vhs.de/index.php/gs-eickum.html




Keywords:

Günstige Software-Angebote für VHS-Teilnehmer/innen
Eintrag vom: 12.05.2010

Mehr Leistung. Bessere Preise.

VHS-Kursteilnehmer/innen erhalten bei unserem Partner Cobra-Shop (www.cobra-shop.de) umfangreiche Software-Pakete deutlich rabbatiert zum VHS-Tarif! Hier eine kleine Übersicht:

  • Windows 7 (Professional Upgrade) 89.- Euro
  • Office 2007 Enterprise 119.- Euro
  • Corel Graphics Suite X5 99.- Euro
  • Norton Internet Security 2010 20.- Euro
  • u.s.w.

Leider können Kursteilnehmer/innen die Produkte von Adobe nicht mehr zum vergünstigten Preis erwerben, da Adobe mit der Einführung der neuen Version CS5 die Lizenzform "Adobe Student Edition" verändert hat. Leider sind jetzt nur noch Schüler und Studenten an staatlichen Schulen und Hochschulen bezugsberechtigt.




Keywords:

Interaktives Wahltool der Bundeszentrale für politische Bildung
Eintrag vom: 07.05.2010

Am 9. Mai wird ein neuer Landtag in Nordrhein-Westfalen gewählt. Welche Parteien treten an? Welche Themen spielen eine Rolle? Und wer vertritt welche Positionen? Der Wahl-O-Mat gibt Antworten! Was ist der Wahl-O-Mat?

  • Kurz gesagt: Ein Frage-und-Antwort-Tool, das zeigt, welche zu einer Wahl zugelassene Partei der eigenen politischen Position am nächsten steht.
  • Nett gesagt: Ein Spielzeug, das zum Wählen verführt.
  • Praktisch gesagt: 38 Thesen, auf die Sie "stimme zu", "stimme nicht zu", "neutral" oder "These überspringen" antworten können.
  • Alle zur Wahl zugelassenen Parteien können auf die gleiche Weise antworten.
  • Die eigenen Antworten werden mit denen der Parteien abgeglichen, der Grad der Übereinstimmung mit den ausgewählten Parteien wird errechnet

Folgen Sie diesem Link:

http://www.bpb.de/methodik/AN79O6,0,0,Was_ist_der_WahlOMat.html

 




Keywords:

Nachrichten über eine starke Herforderin - Der 4. Frauengeschichtstag befasst sich mit Gertrud II: Stadtgründerin und Erbauerin des Münsters
Eintrag vom: 05.05.2010



Herford (hab). Gertrud war eine äußerst selbstbewusste Persönlichkeit. Sie trotzte den mächtigen Erzbischöfen von Paderborn, stärkte die Herforder Bürgerschaft, knüpfte überregionale Verbindungen und brachte eines der gewaltigsten westfälischen Bauprojekte des 13. Jahrhunderts auf den Weg, den Neubau des Münsters zu Herford. Der nächste Herforder Frauengeschichtstag am 12. Juni ist der großen Äbtissin gewidmet.

Die Arbeitsgruppe Frauengeschichte EigenSinn begibt sich seit ihrer Gründung auf die Suche nach der Wirkung von Frauen in der regionalen Geschichte. In drei Frauengeschichts-Tagungen ging es um die frühe Entwicklung des Waltger-Stifts (2002), die Widukind-Nachfahrin und Königs-Mutter Mathilde (2004) und das Umfeld der Herforder Vision (2007).

Die vierte Folge führt 200 Jahre weiter in die Anfänge des 13. Jahrhunderts - eine Blütezeit der Herforder Geschichte, in der eine neue Stadt, die Neustadt, entstand und der Glanz des Herforder Reichsstifts auf den gesamten nordwestdeutschen Raum ausstrahlte. Im Mittelpunkt dieser Blüte steht - Gertrud, Frau von allerbestem Adel mit großer Nähe zum Herrscherhaus, bestens "vernetzt" mit den Großen in Westfalen - und voller Tatendrang. "Sie war ein Glücksfall für Herford", heißt es in der Einladung zudem ganztägigen Forum in den Räumen der Volkshochschule, zu dem bis zu 100 Frauen erwartet werden. Die Eigensinn-Frauen versprechen Informationen über den Stand der historischen Forschung, aber auch "sinnliches" Erleben - etwa in Form einer Führung durch die Münsterkirche und eines kleinen Konzertes. Die Mittelalter-Historikerin Dr. Katrinette Bodarwé wird, wie bisher bei allen Geschichtstagen der "EigenSinnigen", den zentralen Vortrag halten und darin den Stand der Gertrud-Forschung beschreiben. Er beginnt um 9.30 Uhr.

Am Nachmittag folgt Spurensuche in der von ihr gegründeten Neustadt und in "ihrer" Kirche, dem Münster, wo auch ein kleines Konzert vorgesehen ist.

Unterstützung leisten Volkshochschule, Gemeinde Herford-Mitte und die Gleichstellungsstellen von Stadt und Kreis. Anmeldungen für den 4. Frauengeschichtstag sind ab sofort möglich bei der Volkshochschule im Kreis Herford.

© 2010 Neue Westfälische
Herforder Kreisanzeiger, Mittwoch 05. Mai 2010, Foto: Kiel-Steinkamp



weitere Informationen hier


Keywords:

Grundlagen der Buchführung
Eintrag vom: 04.05.2010

Innerhalb einer Woche können Sie die Grundlagen der Buchführung lernen. Für diesen Kurs im Juli kann auch Bildungsurlaub nach Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) beantragt werden. Inhalte sind: Einführung, allgemeine Vorschriften zur Buchführung, Inventur, Bilanz, Bestandsveränderungen, Bestandskonten, Buchungssatz, Erfolgskonten, Warenkonten, Umsatzsteuerkonten.
 



weitere Informationen hier


Keywords:

Feindbild Islam
Eintrag vom: 28.04.2010

Constantin Wagner, Co-Autor des Buchs "Antisemitismus und Islamophobie - ein Vergleich", befasst sich in seinem Vortrag mit dem Bild vom Islam in der deutschen Öffentlichkeit und den Medien.

Über viele Jahrhunderte hinweg waren es in zahlreichen europäischen Ländern die Juden, die im Zweifelsfalle für alles verantwortlich waren, was nicht gut lief. Und aus vielen Köpfen ist der Antisemitismus bis heute nicht verschwunden.
In den letzten zwei Jahrzehnten, besonders seit dem 11. September 2001, hat sich (oder wurde?) ein neues Feindbild entwickelt: die Islamisten - und für viele generell alle Muslime bzw. der Islam. Und natürlich gibt es auch auf der anderen Seite die entsprechenden Feindbilder gegen den Westen.
Von Beobachtern wird immer wieder darauf hingewiesen, dass insbesondere die Entwicklung antisemitischer Einstellungen oft Parallelen aufweist mit dem, was wir heute an anti-islamischen Einstellungen und Verhaltensweisen beobachten können.
 



weitere Informationen hier


Keywords:

OGS Wilhelm-Oberhausschule: Schülerwünsche an den Bürgermeister und den Stadtrat
Eintrag vom: 28.04.2010

"Es ist kein Protest gewesen, der im großen Sitzungssaal des Rathauses stattfand, ob- wohl jede Menge Schilder mit Aufschriften geschwungen wurden. »Fördern und forschen«, »Wir brauchen mehr Platz zum Entspannen und Ausruhen« oder »Wir wollen mehr gefördert werden« war da zu lesen. 60 Mädchen und Jungen aus den drei Ganztagsklassen der Wilhelm-Oberhaus-Schule waren mit Eltern und Erziehern zu Bürgermeister Bruno Wollbrink gekommen – um ihre Wünsche vorzutragen. Jana Polenz, die Koordinatorin des Ganztags an der Schule, erklärt den Hintergrund der ungewöhnlichen Aktion: »Im Offenen Ganztag ist viel erreicht worden, aber es darf keinen Stillstand geben«..." (Herforder Kreisblatt, Paetzke)





Keywords:

Mit Äbtissin Gertrud in das 13. Jahrhundert - EigenSinn lädt zum Frauengeschichtstag am 12. Juni
Eintrag vom: 27.04.2010


Die Frauengeschichtsgruppe EigenSinn, (von links) Ingrid Otterpohl, ore Wörmann, Angelika Bielefeld und Ella Kraft, laden mit Monika Schwidde (VHS, 3. von links) sowie Carola Althoff (Gleichstellungsstelle Stadt) und Silke Vahrson-Hildebrand (Gleichstellungsstelle des Kreises, rechts) zum Frauengeschichtstag ein. Im Zentrum steht Gertrud zur Lippe, die als Erbauerin der Münsterkirche gilt. 
Herford (HK). Sie lebte in einer Zeit der Blüte, gilt als Erbauerin der Münsterkirche und der Neustadt und ist eine der berühmtesten Äbtissinnen Herfords: Gertrud zur Lippe steht im Zentrum des 4. Frauengeschichtstages am 12. Juni in der Volkshochschule.
»Wir haben uns vorgenommen, uns chronologisch durch die Herforder Geschichte zu arbeiten«, erklärt Lore Wörmann von der Frauengeschichtsgruppe »Eigensinn«, die den Geschichtstag, unterstützt von der VHS und den Gleichstellungsstellen von Stadt und Kreis, veranstaltet. »Nun sind wir im 13. Jahrhundert angekommen, das in Herford ganz wesentlich von Äbtissin Gertud II. zur Lippe geprägt wurde, die von 1217 bis 1234 das Stift leitete.«
Der Frauengeschichtstag, zu dem alle historisch interessierten Frauen - auch ohne Vorkenntnisse - eingeladen sind, beginnt um 9.30 Uhr in der Volkshochschule. Zunächst stellen die Mitarbeiterinnen von »Eigensinn« die Zeit vor, in der die Fürstäbtissin lebte. »Es war eine Epoche der Vielfalt und der weltlichen Veränderungen; die Zeit der Mystik und Minne und der religiösen Erneuerungsbewegung, an der Frauen wesentlich beteiligt waren«, erklärt »Eigensinn«-Mitglied Angelika Bielefeld.
Historikerin Dr. Katrinette Bodarwé stellt im Anschluss die historische Figur Gertrud vor und erläutert auf der Grundlage neuester Forschungsergebnisse, welche familiären, politischen und geistigen Hintergründe ihr Handeln überhaupt erst ermöglicht haben. »Gertrud war die Tochter von Bernhard zur Lippe, dem es gelungen ist, alle seine elf Kinder in verantwortlichen Positionen unterzubringen«, erzählt Bielefeld. »Diverse Bischofs und Äbtissinnen-Ämter sind darunter.«
Da die Frauengruppe »Geschichte für alle Sinne« präsentieren möchte, gibt es zum Mittagessen ein mittelalterliches Süppchen, und am Nachmittag dürfen sich die Teilnehmerinnen an mittelalterlicher Musik erfreuen und selbst Lieder der Zeit singen. Stadtführerin Angelika Bielefeld und Kollegin Elisabeth Petzholdt führen die Teilnehmerinnen durch die Neustadt und besichtigen die Münsterkirche. Pfarrer Johannes Beer wird den Damen alles erläutern, was dort heute noch an die Äbtissin und ihre Zeit erinnert. Um 17 Uhr klingt der Tag aus.
Anmeldungen für Samstag. 12. Juni, nimmt die VHS, Münsterkirchplatz 1, unter der Nummer D 1613.3B entgegen. Die Teilnahmegebühr (15 Euro inklusive Verpflegung) kann an der Tageskasse bezahlt werden. Infos unter v 05223/749 64 (Angelika Bielefeld) oder v 05224 / 995 90 37 (Ella Kraft) oder im Internet unter www.eigensinn-herford.de.
Artikel vom 24.04.2010; Text und Foto von Ruth Matthes



weitere Informationen hier


Keywords:

Fledermäuse - Kobolde der Nacht
Eintrag vom: 21.04.2010


Kirchlengern. In Zusammenarbeit mit dem BUND lädt die Volkshochschule zu einem Lichtbildervortrag mit anschließender Exkursion zum Thema Fledermäuse - Kobolde der Nacht  am Freitag, 7. Mai, 19.30 Uhr, in Kirchlengern in der Erich Kästner-Gesamt-Schule, In der Mark 30, ein. Die Veranstaltung findet unter der Leitung von Bernd Meier-Lammering statt. Die VHS bittet um telefonische Anmeldung bis zum 30. April unter 0 52 21 / 59 05-32. Eine Abendkasse ist eingerichtet. Fledermäuse übten schon immer eine Faszination auf den Menschen aus. In dieser Veranstaltung soll die Biologie und Lebensweise der fliegenden Säuger den Teilnehmenden näher gebracht werden. Zudem ermöglicht eine anschließende Exkursion mit Fledermausdetektor bei guter Witterung direkte Fledermausbeobachtungen.



weitere Informationen hier


Keywords:

Partnerschaften und Austausch mit arabischen Ländern
Eintrag vom: 19.04.2010


Die VHS bietet in Kooperation mit dem AKE-Bildungswerk und dem Jugendhof Vlotho eine Tagung zum Thema : "Interkulturelles Lernen in Schule und Jugendarbeit" vom 30. April bis 2. Mai 2010 an. Eingeladen sind alle, denen am Gespräch und am Austausch mit Menschen aus arabischen und anderen islamisch geprägten Ländern liegt. Dabei denken wir an Mitarbeitende aus unterschiedlichen Bereichen der Jugendarbeit, aus Verbänden, Initiativgruppen, an Lehrerinnen und Lehrer, auch Studierende, Verantwortliche für Schul- und Städtepartnerschaften oder Interessierte, die in diesem Bereich aktiv werden wollen, alle, die die Zusammenarbeit von Schule und Jugendarbeit fördern und unterstützen wollen sowie alle am Thema Interkulturelles Lernen Interessierte. Seit 1993 findet diese Tagung einmal im Jahr im LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho statt.



weitere Informationen hier


Keywords:

NLP-Master-Ausbildung - Ab Herbst neu im Programm!
Eintrag vom: 19.04.2010



Sie haben sich bereits in der NLP-Practitioner-Ausbildung von den verblüffenden Möglichkeiten des Neuro-Linguistischen Programmierens überzeugen können? Und Sie möchten Ihre Kenntnisse vertiefen und erweitern?

Dann erwerben Sie in der NLP-Master-Ausbildung die Fähigkeit, die verschiedenen Konzepte und Techniken des NLP flexibel miteinander zu vernetzen und kreativ und lösungsorientiert einzusetzen. Die Master-Ausbildung baut auf der Practitioner-Ausbildung auf. Im Zentrum steht die Weiterentwicklung von der eher symptom-orientierten Arbeitsweise des NLP-Practitioners zur umfassenden und lebenssituations-orientierten Anwendung des NLP-Masters. Sie entwickeln die nötige Flexibiltät, die jeweiligen NLP-Tools auf komplexere Fragestellungen anzuwenden. Hinzu kommen neue Formate und Erweiterungen der bisherigen Konzepte. Sie werden sicherer in der Anwendung und gewandter in der Kombination der Techniken. Der Focus der Master-Ausbildung liegt mehr auf der Ebene der Glaubenssätze, Werte und Identität. Die Anwendungen werden auf Teams und Gruppen erweitert, so dass eine mehr systemische Grundhaltung zum Tragen kommt.

Das Master-Zertifikat berechtigt zur Teilnahme an der NLP-Trainer-Ausbildung bzw. der NLP-Coach-Ausbildung.

Informationen zur NLP-Master-Ausbildung ab 2. Oktober 2010

Kostenlose Informationsveranstaltungen finden an folgenden Terminen statt:

Infoabend am Mittwoch, 5. Mai 2010, 19.30 Uhr

Infoabend am Mittwoch, 16. Juni 2010, 19.30 Uhr

Infoabend am Montag, 13. September 2010, 19.30 Uhr




Keywords:

Zu Fuß durch Westfalen - Pilgergruppe wandert von Herford bis nach Soest
Eintrag vom: 14.04.2010




Herford (fw). 14 Grad, Sonnenschein und stahlblauer Himmel. „Nahezu perfektes Pilgerwetter“, findet Bodo Bernsdorf. Für Menschen, die auf der Suche nach Gott oder sich selbst sind, führt der 47-jährige Geograph Wanderungen auf dem westfälischen Teil des Jakobsweges durch.

Über 85 Kilometer erstreckt sich die Wanderroute von Herford bis nach Soest, fünf Tage dauert die Tour. Zwischenhalte sind in Gütersloh, Rietberg und Lipstadt geplant. „Trainingspilgern für Santiago“, heißt das im Kursangebot der Volkschochschule (VHS).

Im Mittelalter durfte eine Pilgerreise nicht ohne den obligatorischen Pilgersegen beginnen und auch die insgesamt fünf Teilnehmerinnen des VHS Kursus müssen nicht darauf verzichten. Pfarrer Johannes Beer spricht ihn in der reformierten Jakobi-Kirche, dem Ausgangpunkt der Pilgergruppe um Bodo Bernsdorf.

„Pilgern ist heutzutage nicht mehr abhängig von Konfessionen oder Religionen“, findet Pastor Beer. „Früher war das eine ganz andere Geschichte. Da ging es darum Vergebung der Sünden durch das Pilgern zu erreichen. Mit den Pilgermuscheln wurde sogar Ablasshandel getrieben.“ Pilgermuscheln tragen auch die fünf wanderfreudigen Herforderinnen um den Hals. „Die Muschel soll mich auf der Reise beschützen“, sagt Natalia Kraft. Vorne aufgemalt ist ein stilisiertes rotes Kreuz, dass an ein Schwert erinnert. „Es ist sogar eines“, erklärt Bernsdorf auf Nachfrage.

„Das Schwert soll an die Schlacht zwischen dem heiligen Jakobus und den Mauren im 9. Jahrhundert erinnern.“ Das erstaunt Pilgerin Gülüstan Kolay: „Das ist aber ganz schön brutal“, findet sie. Doch die martialische Zeit des Mittelalters ist überwunden: „Heute gibt es solche Muscheln bei Ebay“, sagt Bernsdorf. Er klingt etwas wehmütig.

© 2010 Neue Westfälische
Herforder Kreisanzeiger, Montag 12. April 2010 , Foto: Franziska Werner

 




Keywords:

Pilgergruppe zu Gast in St. Bonifatius - Eine Wanderung auf dem Westfälischen Jakobsweg
Eintrag vom: 14.04.2010

Eine Gruppe von Pilgern aus Herford machte am Freitag den 09. April in der Pfarrgemeinde St. Bonifatius Rast auf ihrem Weg nach Santiago de Compostela.
Bereits kurz nach Eingang der Anfrage nach einer Unterbringungsmöglichkeit in Lippstadt war für Horst Sichau vom Kirchenvorstand klar, dass die Gruppe im Pfarrzentrum übernachten konnte.
Nach dem Eintreffen am Freitagnachmittag wurden als erstes die Wanderschuhe ausgezogen und die müden Füße nach den Reisestrapazen gekühlt. Im Anschluss besichtigte die Pilgergruppe die Bonifatiuskirche, ehe sich alle bei einem kräftigen Abendessen stärken konnten. Der Abend klang mit einem gemütlichen Beisammensein aus, ehe die Schlafsäcke ausgepackt wurden und die Nachtruhe anbrach.
Am anderen Morgen hieß es nach dem Frühstück Abschied nehmen, und mit den besten Wünschen für den weiteren Weg machten sich die Pilger auf denselbigen über Overhagen und Horn in Richtung Soest auf.
Text: Horst Sichau
Bilder: Bodo Bernsdorf




Keywords:

OffeneGanztagsGrundSchule Eickum führt Grusical auf
Eintrag vom: 14.04.2010

Geisterstunde auf Schloss Eulenstein in der Grundschule Eickum

Ein spannendes Grusical des Erfolgsautors Peter Schindler

Auf geht´s nach Schloss Eulenstein, wo alle großen und kleinen Geister sehnsüchtig darauf warten, wieder einmal spuken zu dürfen.
Karl von Radau, der Schlossherr von Schloss Eulenstein, ruft alle zur Geisterstunde. Dracula, Rübezahl und alle Geister von nah und fern sind gekommen, um nach langer Zeit wieder einmal kräftig auf Eulenstein zu spuken.
Die kleine Hexe führt zu ersten Mal ihre Krachmaschine vor und Fritz von Rabatz holt sich deswegen heiße Sohlen.
Weil der Flaschengeist aber ein besonderes Fest feiert, ist am Ende alles in bester Geisterpartystimmung. Huhu? Huhu!

Geisterstunde auf Schloss Eulenstein, so heißt das Grusical des Erfolgsautors Peter Schindler, das am Samstag, den 24. April 2010, in der Grundschule Eickum aufgeführt wird.

Alle Infos zu dem Grusical und der Aufführung finden Sie hier.

Was hat die VHS im Kreis Herford mit dem Offenen Ganztag zu tun?




Keywords:

<<  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21   22   23   24   25   26   27   28   29   30   31   32   33   34   35   36   37   38   39   40   41   42   43   44   45   46   47   48   49   50   51   52   53   54   55   56   57   58   59   60   61   62   63   64   65   66   67   68   69   70   71   72   73   74   75   76  >>    alle

 



Suche
Browser-Such-Plugin
Bookmark and Share

Wo ist was?
in Bünde

in Enger

in Herford

in Hiddenhausen

in Kirchlengern

in Rödinghausen

in Spenge

in Vlotho

Übersichtskarte


VHS Agentur
Bildung auf Bestellung

Projektbeispiele



SEPA

 

Seite erzeugt in 1.0448 sec.
Anregungen, Fehler oder Kritik an Webmaster  |  Impressum/Disclaimer/Datenschutz
VHS im Kreis Herford, VHS Bünde, VHS Vlotho, VHS Kirchlengern, VHS Spenge, VHS Enger, VHS Rödinghausen, VHS Hiddenhausen
VHS im Kreis Herford | ... | Nachrichten